Startseite → Brutsaison → Brutsaison 2018

Höhepunkte der Brutsaison 2018


Hier poste ich ab und zu ein paar Höhepunkte, z.B Nestbau-Beginn, Ei-Ablage, Schlüpfen der Küken etc. Die Galerie wird erweitert sobald es etwas Neues gibt!




Kurzübersicht der Brutsaison 2018:


DatumEreignisBeschreibung
28.03.2018Beginn des Nestbaus im Wetterstationskasten.Ein Kohlmeisenpaar baute fleißig am Nest, jedoch Baustopp ab Tag 3.
10.04.2018Räumung des Nestes wg. Baustopp!Ich habe nach 2 Wochen den Kasten geräumt da keine Bauaktivität mehr.
24.04.2018Nestbau im GaragenkastenNachdem ich am Tage zuvor ein Wespennest entfernte, zog eine Kohlmeise ein.
28.04.2018Erstes Ei im Nest!Nach nur 4 Tagen lag das erste Ei im Nest - es sollen 12 weitere Tage vergehen, bis die restlichen Eier kommen!
09.05.2018Zweites Ei gelegt!Nach ca 12 Tagen das zweite Ei!
12.05.2018Drittes Ei gelegt!Nun das 3. Ei im Nest!
13.05.2018Viertes und letztes Ei!Mit 4 Eiern ist das Gelege bereits vollständig!
22.05.2018Das erste Küken ist da!Das erste Küken schlüpfte 4 Tage vor der erwarteten Zeit!
28.05.2018Immernoch kein Schlüpfen der anderen 3 Eier!Das vor 5 Tagen geschlüpfte Küken wächst aber leidet unter der Hitze. Die 3 anderen Eier sind noch immer nicht geschlüpft
30.05.2018Eingriff am NistkastenDas Küken hat sich im Nest am bein verfangen und das Bein wurde zudem abgeschnürt. Schnelle Hilfe musste her um ein Absterben vllt noch zu verhindern! Mehr dazu unten!
04.06.2018Eingriff am Nistkasten der 2.Das Küken hat sich wieder verfangen - leider ist das Bein unterhalb des Knies abgestorben und nicht mehr zu retten.
10.06.2018Ausflug des KükensDas Einzelküken hat um 15:19 Uhr das Nest verlassen
11.06.2018Räumung des NistkastensDas nun leere Nest habe ich entfernt um den Kasten wieder freizugeben.




14.01.2018 - Wohnungsbesichtigung der Kohlmeisen

Wie auch schon einige Zeit zuvor schauten immer wieder Kohlmeisen im Nistkasten vorbei. Neugierig wurde alles inspiziert. Vom Einflugloch bis zur Bausubstanz oder die Kamera. Wer hier einzieht, könnte aber schon feststehen: Die seit 5 wochen dort nächtigende Kohlmeise?





15.01.2018 - Heftiger Revierkampf zweier Kohlmeisen im Nistkasten

Auf der Arbeit checkte ich in ner unbeobachteten Minute mal kurz den Livestream und da fielen mir sofort die vielen Federn auf. Dazu hockte um 12:00 immernoch die Kohlmeise im Kasten. Zusammen mit der Uhrzeit und dem unruhigen Verhalten war dies schon recht ungewöhnlich. So schaute ich mir auch die Aufzeichnung an und sah dann die Ursache!


Um 11:17 flog eine zweite Kohlmeise den Kasten an - doch im Inneren befand sich aber noch der Eigentümer dieser Wohnung der gar nicht auf Besuch stand! So eskalierte die Situation binnen Sekunden in einen heftigen Vogelkampf bei dem buchstäblich die Fetzen flogen. In besonders schweren Fällen kann es sogar für einen der Kontrahenten tödlich enden! Hier zum Glück aber nicht. Nach etwa einer Minute "Hardcore-Fight" war der Spuk vorbei und der Eindringling verlies fluchtartig die Arena.



Bei den Szenen konnte ich es mir nicht verkneifen, ein Video der besonderen Art draus zu zaubern in Anlehnung an Kampfspiele 'ala Dragonball Z, Tekken oder auch Streetfighter. Insbesondere die jüngeren Leser sollten die genannten Spiele sicher kennen :)




08.02.2018 - Kohlmeise besichtigt den neuen Nistkasten

Nachdem ich nachmittags den dritten Nistkasten bei meiner Wetterstation angebracht habe, gab es schon am nächsten Vormittag einen Besucher der neuen Wohnung! 






11.03.2018 - Revierstreitigkeiten, Balztänze und wildes Gepicke


Das erste Frühlingswochenende mit 12 bis 14 Grad sorgte offenbar auch bei den Kohlmeisen für Frühlingsgefühle! So wurden die Nistkästen im Allgemeinen öfter angeflogen als noch die Tage zuvor sodass Revierstreitereien vorprogrammiert waren! Danach wurde noch wild überm Boden rutschend herumgeflattert. (Balzverhalten?) Jetzt sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, wann in einem der 3 Nistkästen gebrütet wird - wäre ja auch schade, wenn dieses Jahr nichts passieren würde?!





28.03.2018 - Beginn des Nestbaus im Wetterstations - Nistkasten


Trotz miesem Regenwetter wurde um 10:46 Uhr das erste Moos herangeflogen und anders als im Vorjahr gingen die Bauaktivitäten bis ca. 14 Uhr in engmaschigen Intervallen vonstatten anstatt nur früh morgens. Entgegen der Erwartungen wurde der zuletzt aufgehangene Wetterstations-Nistkasten auserwählt. Im Garagen-Kasten wo im letzten Jahr bereits gebrütet wurde, passierte bisher nichts. Stattdessen übernachtet hier nur die Kohlmeise die dem Kasten schon seit Dezember letzten Jahres zum Schlafen nutzt. Dabei ist sie nicht wirklich reinlich und hinterlässt einiges an Kot. Der Kasten an der Hauswand wird allgemein am wenigsten frequentiert trotz überdachtem Standort. 

Das nachfolgende Video zeigt die ersten Büschel Moos :)




31.03.2018 - Baustop im Nistkasten


Nachdem die Kohlmeise 2 Tage intensiv am Nest baute, fand am 30. und 31.03 keine Bauaktivität statt! Auch wurde der Nistkasten am 30. nur einmal angeflogen. Am 31. wurde der Kasten zwar mehrfach angeflogen, teils waren 2 Meisen im Kasten aber gebaut wurde weiterhin nicht. Die anderen 2 Kästen sind ebenfalls noch leer...


09.04.2018 - Weiterhin keine Brutaktivitäten!


Dieses Jahr scheint kein Gutes zu werden in Sachen Brut! Am Nest vom 27.03 wurde nicht mehr weitergebaut. Es fanden zwar weiterhin Besuche statt die aber mit den Tagen danach immer seltener wurden. Oft werden nun die Kästen gar nicht mehr angeflogen oder nur ein bisschen im Loch gepickt. An den Standorten hat sich im Vergleich zum vorherigen Jahr nichts geändert!


Zum jetzigen Zeitpunkt rechne ich mit einem Totalausfall der diesjährigen Saison! Ich werde sehr wahrscheinlich auch das angefangene, verlassene Nest räumen. Sehr schade und sehr frustrierend angesichts der vielen Zeit und Arbeit die ich investiert habe. Aber ist leider nicht zu ändern.


10.04.2018 - Räumung des Nistkastens nach 2 Wochen Baustopp


Am 10.04.2018 habe ich das angefangene, verlassene Nest aus dem Wetterstations-Nistkasten entfernt. Leider lässt sich in allen 3 Kästen niemand mehr blicken. Seit dem Abend des 9. Aprils kam auch die Schlafmeise nicht mehr zum Übernachten in den Garagen-Nistkasten. Warum keiner zum Brüten kam ist fraglich da die Kästen in 4-5 m Höhe hängen, 2 davon "fachgerecht" nach Osten ausgerichtet sind und ein Teich sowie die Futterstelle in ca 15-20 m Entfernung liegen. Die Nistkästen sind innen unbehandelt, aussen mit einer biologisch unbedenklichen braunen Farbe versehen, auch die Einfluglöcher sind unbehandelt und gegen Spechtangriffe geschützt. Dazu gibt es eigentlich auch kaum Störungen im Bereich der Kästen. Sie sind trocken dank Blechdach welches vor Fressfeinden schützt die nicht gerne auf Blech krabbeln! Dazu bietet das nähere Umfeld einen naturnahen Gartenteich mit Möglichkeiten der Gefiederpflege/Trinken usw.





24.04.2018 - Unerwarter Nestbau nach Wespennest-Entfernung am Vortag


Nachdem ich am Vortag ein Wespennest aus dem Kasten entfernt habe, wurde heute plötzlich Nistmaterial herangeflogen und fleißig gebaut! Etwas merkwürdig jedoch die späte Zeit da letztes Jahr zu selber Zeit die Küken geschlüpft sind. Aber auch heute flog wieder eine Wespenkönigin ein die jedoch von der Kohlmeise vertrieben wurde - hoffentlich dauerhaft! Trotz all der Freude traue ich dem "Braten" nicht da im Wetterstations-Nistkasten ebenfalls ein Nest angefangen wurde mit anschließendem Baustopp.





28.04.2018 - Das erste Ei liegt im Nest!


Nur 4 Tage nach dem Start des Nestbaus lag auch schon das 1. Ei im Nest! Die Meise wird jetzt pro Tag etwa 1-2 Eier legen. Das fertige Gelege umfasst dabei gewöhnlich zwischen 5 und 12 Eiern! Letztes Jahr waren es 9. Tagsüber werden die Eier zudem versteckt damit etwaige Fressfeinde sie nicht sehen können. Darüberhinaus werden die Eier bis zur Vollständigkeit des Geleges nur angebrütet damit am Ende das Timing für das Schlüpfen der Küken etwa gleich ist.





04.05.2018 - Noch immer nur 1 Ei und die Hornisse wird verjagt!


Auch nach 6 Tagen liegt noch immer nur ein Ei im Nest! Die Meise verlässt dabei tagsüber das Nest, schafft sporadisch neues Nistmaterial heran und kommt dann für die Nacht wieder zurück in den Kasten. Ein einzelnes Ei wäre schon sehr seltsam uns ungewöhnlich. Üblicherweise legen Kohlmeisen meist zwischen 5 und 9 Eier! Hier kam es zudem noch immer wieder zu Störungen durch Eindringlinge! Ein Wespennest habe ich entfernt und danach der zweite Versuch wurde von der besagten Hornisse unterbunden welche das Nest zerstört hat. Nun hat die Kohlmeise aber auch die Hornisse offenbar vertrieben - hoffentlich erfolgreich!





09.05.2018 - Das zweite Ei liegt im Nest!


Nachdem am 28. April das erste Ei kam und seitdem kein weiteres mehr kam, sorgte heute nach 12 Tagen das zweite Ei für Verwunderung bei mir! Schon die 2 Tage zuvor wollten treue Seitenbesucher ein zweites Ei entdeckt haben - den Kameraaufzeichnungen konnte ich jedoch nichts entlocken leider. Normal ist in dieser Zeitspanne ein Gelege längst vollständig mit meist 5 bis 12 Eiern?! Ob der Embryo im Ei dieses lange Zeit ohne dauerhaftes Brüten überstehen kann? Schließlich werden die Eier nur angebrütet und erst nach Vollständigkeit des Geleges dauerhaft bebrütet damit das TIming für das Schlüpfen der Küken in etwa gleich ist. Wer darauf ne Antwort hat, möge es mich wissenlassen ;)




13.05.2018 - Die Kohlmeise erhöht auf 4 Eier


Nur 3 Tage nach dem 2. Ei liegen nun 4 Eier im Nest und seit dem 3. Ei am Tag zuvor werden auch die Brutzeiten häufiger und länger - nun sitzt die Meise auch tagsüber teils länger auf den Eiern :)




22.05.2018 - Das erste Küken schlüpft!


Etwa 4 Tage vor der gedachten Zeit schlüpfte heute morgen unerwartet das erste Küken. Ob es sich dabei um das Ei handelt das bereits 12 Tage vor den letzten 3 gelegt wurde (Vorsprung beim Schlupf) ist fraglich. Das kleine Küken hatte jedoch noch gar keinen Hunger da es mutmaßlich noch in den ersten Stunden nach dem Schlüpfen von Dotter im Ei gesättigt ist! Dank der warmen Witterung die bis auf Weiteres auch andauern wird, sollte das Nahrungsangebot sehr gut sein. Bleibt zu hoffen, dass die Nachbarn die Chemie-Keule steckenlassen! Sehr oft verendet die Brut wegen tödlicher Pflanzenschutzmittel die zur Abwehr von Schädlingen genutzt werden!





28.05.2018 - "Hyperaktives" einzel-Küken wird gefüttert! 28.05.2018


Noch immer sind die 3 anderen Eier nicht geschlüpft - der Stichtag war rein rechnerisch heute! Dazu zappelte das Küken ziemlich rum zumal die Meise auch nicht sonderlich zimperlich mit dem Kleinen umzugehen scheint und ständig herumpickt!






Alarmstufe Rot und Eingriff am Kasten: Abgeschnürtes Bein droht abzusterben 30.05.2018



Seit einigen Stunden hockte das Küken in einer komischen Position. Schnell wurde klar, dass es sich in den Haaren des Nistmaterials mit dem Bein verfangen hat und sich nicht befreien konnte. Auf Anraten einiger Seitennutzer entschloss ich mich nach einigen Stunden dann einzugreifen! Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur bloß das Küken festhing sondern auch das Bein durch den Knoten abgeschnürt wurde! Die Blutzufuhr war stark behindert und Abhilfe musste herbei! Da sich der Knoten in die Haut eindrückte, war es nicht einfach möglich, ihn mit der Nagelschere zu durchtrennen sondern ich musste es vielmehr manuell versuchen. Habe es dann Stück für Stück freigeschnitten und am Ende die Stelle nass gemacht in der Hoffnung dass es einweicht und aufquillt - der Plan ging auf! Allerdings sah das Bein weiterhin sehr mitgenommen aus und auch die Farbe war so blass rötlich. Danach habe ich das Küken wieder ins Nest gesetzt und alles in den Urzustand zurückversetzt. Ob die Aktion das Absterben des Beins oder gar den Tod des Kükens verhindert hat, wird sich zeigen! Die Rettungsaktion dauerte über eine halbe Stunde und war mental sehr aufwühlend wegen der Dauer und Gefahr eines Verstoßens des Nests durch den Altvogel welcher mehrmals versuchte, den Kasten anzusteuern!





Abgestorbenes Bein beim Küken 04.06.2018


Erneut war ein Eingriff nötig da sich das Kleine wieder hoffnungslos Im Nest verfangen hatte. Schnell wurde klar dass das Bein das wenige Tage zuvor vom Nistmaterial abgeschnürt wurde, abgestorben ist! Leider unrettbar und ein Fall für eine Amputation da es sogar bereits schwarz und vertrocknet-mumifiziert ist. Das Küken wird - sofern es überlebt - sein Leben mit einem Bein bestreiten müssen! Leider kam jede Hilfe zu spät :( Im Video sieht man die neuerliche Aktion bei der auch meine Mutter mit dran involviert war da das Küken doch schon sehr lebhaft war. Wir haben nur das Küken vom nest befreit, den Büschel Haare aber am Fuß belassen um nicht nochmehr Schaden zu verursachen. Zudem haben wir die Nestmulde etwas mit Moos "isoliert" in der Hoffnung, dass das Küken sich dann nicht mehr verfangen kann da es keinen Kontakt zu Haaren mehr hätte. Allerdings fand die Meisen-Mama das gar nicht toll und schaffte das Material teilweise wieder weg. Darüberhinaus leiden beide Meisen unter Feder-Parasiten sodass ständig gepickt und gerupft wird - drum hat das Küken auch ne Glatze!








Glück im Unglück für das Küken mit dem abgestorbenen Bein?! 05.06.2018


Erneut war ein Eingriff nötig da sich das Kleine wieder hoffnungslos Im Nest verfangen hatte. Das Bein ist abgestorben und wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass geholfen sind. Nach ganztägigem Suchen nach einem Tierarzt der sich der Sache annehmen würde, fanden wir eine Tierärztin welche vorbeikam und sich die Sache ansah. Wie erwartet war das Bein abgestorben und "mumifiziert" - das Küken wird wohl keine (nennenswerten) Schmerzen (mehr) haben da totes Gewebe nicht schmerzt und der Körper bereits begonnen hat, das lebende Gewebe vom toten Gewebe abzugrenzen. Ihrer Aussage nach bedarf es zunächst keinen weiteren Maßnahmen - in der Hoffnung das Bein fällt bis zum Ausflug ab und hindert das Küken nicht. Andernfalls muss es manuell entfernt werden!






























Ausflug des gehbehinderten Kükens mit nur 1 Bein am 10.06.2018


Nach nun 19 (!) Tagen flog das Kleine heute gegen 15:19 Uhr aus! Es hatte sichtlich Probleme, mit nur einem Bein Halt am Einflugloch zu finden! Es sondierte die Lage da draussen und flog wenig später davon. Kurze Zeit später kam die Meisenmutter herbei und wollte füttern - doch das Kleine war nicht mehr da :) Damit endet wohl die Brutsaison 2018 bei mir - wieder eine spannende Zeit mit einigen Tiefschlägen und schönen Momenten. Auch bei meinen Seitenbesuchern bedanke ich mich für die Treue, schönen Unterhaltungen in der Kommentarfunktion und den Spenden! Natürlich wird es auch weiterhin jetzt Updates geben sobald sich etwas tut :)






Homepage Besucherz�hler

Alle Inhalte ohne Gewähr auf Richtigkeit. 

 © www.nistkasten-livestream.de