Nistkasten Livestream

Live aus 4 Nistkästen, dem Igelhaus und Futterhaus!

Hier piepts' und piekts' wohl noch!

StartseiteBrutsaison → Brutsaison 2020

Höhepunkte der Brutsaison 2020


Datum
Ereignis
Beschreibung
14.02.2020
Nistkastenbesichtigung zu zweit
Ein Kohlmeisen-Paar inspizierte den Hüttennistkasten sehr ausgiebig!

07.03.2020
Nestbaubeginn im Arbeits-Nistkasten
Nach Tagen des Guckens und Bauchrutschens kam nun das erste Moos herbei! Sehr früh.

09.03.2020

Nestbaubeginn im Stationskasten
Auch im Stationskasten ist das Interesse groß und der Nestbau startet! Männchen schläft weiter im Kasten.

08.04.2020

1. Ei
Im Blaumeisenkasten liegt das 1. Ei im Nest!
09.04.2020

2. Ei
Das 2. Ei ist da, Eier wurden versteckt!
10.04.2020

3:1 Eier

3 Eier bei den Blauen, Kohlmeise legt 1. Ei!
12.04.2020
5:3 Eier
5 Eier bei der Blaumeise, 3 bei der Kohlmeise + 8 beim Osterhasen ;)

14.04.2020
7:4 Eier
7 Eier bei der Blaumeise aber nur 4 bei der Kohlmeise, sie hat heute kein 5. Ei gelegt!

15.04.2020
8:5 Eier, Brutbeginn (Kohli)
8 Eier bei Blaui und 5 bei Kohli. Dort Brutbeginn!

16.04.2020
9:5 Eier, Brutbeginn (Blaui)
9:5 Eier, beide Meisen brüten.

18.04.2020
11:6 Eier

Trotz Brut seit 2 und 3 Tagen weitere Eier!
29.04.2020
Die ersten Küken sind da! (Kohli)
Bei Kohli zappeln bis zum Mittag die ersten 2 Küken im Nest. Am Abend 5 von 6.

30.04.2020

Kükenschlupf bei Blaumeise
Bei Kohli sind es weiter 5 von 6 Küken und die Küken der Blaumeise schlüpfen!

04.05.2020
Alle Küken wohl noch da!
Bisher noch keine Komplikationen bei der Brut - alles im Lot!

08.05.2020
1 totes Küken bei Kohli
Bei den Kohlmeisen ist ein Küken gestorben. Mutmaßlich an Futtermangel

09.05.2020

Eingriff bei Kohli.
1 totes Blaumeisen-Küken
Ich habe das tote Küken entfernt da die Altvögel es nicht rausbekamen. Bei Blaui starb unbemerkt ein Küken

14.05.2020
Die Küken entwickeln sich gut! Kohli bringt vereinzelt Moos ins Nest!

Die Küken entwickeln sich super. Kohli brachte mehrfach Moos ins Nest! Vorbereitung einer Zweitbrut?

19.05.2020
Ausflug der Küken bei den Kohlmeisen
Die 5 Küken sind am Morgen ausgeflogen!

20.05.2020
Ausflug der Küken bei den Blaumeisen
Räumung beider Kästen
Die 8 Küken sind am Vormittag ausgeflogen, danach wurden beide Kästen geräumt.




Erste Wohnungsbesichtigung zu zweit! 14.02.2020


Ein Kohlmeisen-Paar inspizierte den Hüttennistkasten sehr sorgfältig und schaute zudem nach der Bausubstanz. Einige Minuten wurde euphorisch geguckt, gepickt und der Nistkasten begutachtet! Ob die Entscheidung zum Einzug nebst Termin steht?

Im Stationsnistkasten verteidigt die seit letzten August dort nächtigende Kohlmeise den Kasten wehement gegen Eindringlinge! Die Blaumeise hat Glück gehabt!
Erst am 29.12.2019 wurde eine Blaumeise von der Schlaf-Kohlmeise getötet!



Nestbaubeginn im Arbeit-Nistkasten! 07.03.2020


Heute morgen um 9:31 Uhr brachten die schon seit Tagen höchst interessierten Blaumeisen das erste Moos in den Nistkasten! Vom Datum her ist es noch sehr früh und wahrscheinlich wird es nun eher so dahindümpeln und kein stramm durchgezogenes Nestbau-Programm! Im Stationskasten herrschte heute derweil auch äußerst großes Interesse! Auch hier rechne ich in Kürze mit dem Start des Nestbaus!




Nestbaubeginn auch im Stationskasten! 09.03.2020


Am selben Tag wie letztes Jahr startet auch im Stationskasten bei der "Schlafmeise" der Nestbau, - wenn auch nur verhalten mit ein paar Stöckchen! Wie auch letztes Jahr, schläft das Männchen abermals weiterhin im Kasten und hinterlässt Kot. Das hat letztes Jahr mutmaßlich zum Baustopp mit Nestaufgabe am 22/23. März beigetragen! Man darf also gespannt sein, ob es ein "Dejavu"-Erlebnis werden wird?!

Im Blaumeisenkasten auf der Arbeit ist das Interesse weiter sehr groß aber so richtig ausm Quark kommt man da noch nicht, - ist ja auch noch früh :)




Intensiver Nestbau bei den Blaumeisen! 14.03.2020


Heute und gestern legte sich die Blaumeise im Nistkasten auf der Arbeit so richtig ins Zeug! Den ganzen Tag von Früh an wurde Nistmaterial herangeflogen und nun ist der Kasten gut gefüllt. Nun wird es spannend, wann sie die erste Nacht im Nistkasten schlafen wird?!

Im Stationskasten wurde zumindest ein kleines bisschen Material eingeflogen :)



Zeitraffer vom Nestbau beider Kästen! 19.03.2020



In den letzten Tagen hat sich viel getan in Sachen Nestbau! Besonders der Blaumeisenkasten sticht hier hervor! Hier wurde bereits so viel Material eingebracht, dass ich mir langsam Sorgen um die Bildschärfe mache da bei Unterschreiten einer gewissen Entfernung zur Kamera das Bild unscharf würde da ich die Linse für eine gewisse Entfernung fokussiert habe. Korrekturen am Fokus sind während der Brutzeit nicht möglich. Daher hoffe ich, dass die Blaumeise nicht mehr weiter "in die Höhe baut". Die Schichtdicke an Nistmaterial sollte bereits ca. 10 cm betragen!

Auch im Stationskasten tut sich was! Nachdem das Weibchen die "Schlafmeise" knallhart rausgeschmissen hat, geht auch der Nestbau zügiger weiter. Das Weibchen kommt nun dort nachts zum Schlafen.

Das nachfolgende Video zeigt den Nestbau beider Nistkästen im Zeitraffer. Hierzu habe ich die Kameras so eingestellt, dass alle 10 min ein Foto gemacht wird. Die Bilder reihe ich einfach aneinander.



Nestbau in der finalen Phase! 02.04.2020



In beiden Nistkästen geht es mit dem Nestbau in die finale Phase und eigentlich läuft der Countdown für die Ei-Ablage nun :) Besonders die Blaumeise ist sehr aktiv und schleppt Unmengen Polstermaterial an. Die Kohlmeise hat dagegen Kurzarbeit und ist meist nur morgens aktiv. Dabei schläft das Weibchen unregelmäßig im Kasten. Die Blaumeise kommt seither jede Nacht!

Die ersten Eier sollten denke binnen 7 Tagen erscheinen! Dabei wird pro Tag immer 1 Ei gelegt. Oft werden die Eier im Zeitraum zwischen 5:30 und 6:30 Uhr gelegt!

Man darf gespannt sein, wann es soweit ist :)



Das erste Ei der Blaumeise ist da!! 08.04.2020


Im Blaumeisenkasten war es heute morgen gegen 6:40 Uhr endlich soweit: Das erste Ei liegt im Nest! Zwischen 6:21 und 6:41 Uhr wurde es gelegt nachdem die Meise sehr unruhig war und kein Auge mehr zu bekam! Das Gerät lag dann einfach im Nest ;)

Etwas später kam das Männchen mal zum Gucken in den Nistkasten und präsentierte sein "Werk" stolz vor der Kamera wie ein "scharfer Hahn"! Nun wird wahrscheinlich jeden Morgen ein weiteres Ei hinzukommen, bis das Gelege vollständig ist. Blaumeisennester umfassen gerne mehr als 10 Eier! Erst bei Vollständigkeit des Geleges wird gebrütet damit die Küken zum selben Termin schlüpfen und auch ausfliegen.

Im Kohlmeisenkasten reichte es noch nicht fürs erste Ei :)



Es steht 2:1 Eier! 09.04.2020


Nun steht es 3:1 Eiern für die Blaumeise da die Kohlmeise ihr erstes Ei gelegt hat. Täglich sollten nun weitere Eier hinzukommen. Die Eier werden noch versteckt.





Erhöhung auf 5:3 Eier + Besuch vom Osterhasen!! 12.04.2020


Heute wurde planmäßig erneut je ein Ei gelegt sodass es jetzt 5:3 Eier für die Blaumeise steht. Beide Meisen verstecken die Eier gegenwärtig noch und lassen sich am Tage nur sporadisch sehen weshalb davon auszugehen ist, dass noch mehr Eier kommen!

Der Osterhase war dazu letzte Nacht ja auch schon da und legte 8 Eier ins Osternest. Daraus schlüpfen tut aber höchstens Adipositas mit Frust auf der Waage, - sogesehen eigentlich faule Eier, haha :-D




Kohli beginnt anscheinend mit der Brut auf 5 Eiern. 8 Eier im Blaumeisenkasten 15.04.2020


Nachdem Kohli heute das 5 Gerät ins Nest donnerte, wurde heute widererwarten mit dem Brüten begonnen! Sie verbrachte heutige einige Zeit auf dem Nest und flog nur noch zwischendurch aus! Mal sehen, ob sie noch ein 6. Ei legen wird oder ob eine 5-Küken-Brut so eingetütet werden darf. 5 Eier wäre für eine Kohlmeise recht wenig! Üblich sind Gelegegrößen von 8-12 Eier (+/-).

Damit würde das Datum des Schlüpfens etwa stehen! Es wird bei einer Brutdauer von 14 Tagen der 29.04.2020 sein!*

* In Abhängigkeit der Witterung und Brutverhalten bis tatsächliche Vollständigkeit erreicht ist. Werden nach Brutbeginn Eier nachgelegt, schlüpfen diese Küken die Zeit später welche das Ei nach Brutbeginn gelegt wurde. oder die Eier sind zum Teil unbefruchtet!





Nun sind es 9:5 Eier und beide brüten :) 16.04.2020


Nun scheinen beide Meisen mit der Brut begonnen zu haben, einer Zeit wo sie viel Zeit, wenn nicht sogar die meisten Zeit im Nest hocken und die Eier bebrüten! Das Männchen wird gelegentlich mal reinschauen und einen Happen Futter vorbeibringen. Zwischendurch verlässt das Weibchen aber auch mal das Nest um Nahrung zu suchen oder die Notdurft zu verrichten! Nesthygiene wird bei Meisen groß geschrieben und auch der Kot der Küken später erst gefressen, später rausgetragen! Auch der Platz vor dem Nistkasten bleibt absolut sauber.

Im Video erkennt man schön den Brutfleck der Blaumeise! Dem Meisen-Weibchen fallen während er Brut die Federn am Bauch aus sodass dort nur nackte Haut ist. Diese federlose Stelle dient als Kontaktstelle mit den Eiern um die Köperwärme besser an die Eier übertragen zu können! Nach der Brutsaison wachsen die Federn wieder nach. Männchen haben keinen Brutfleck und sind alleine deswegen zum Bebrüten der Eier völlig unfähig. Die Männchen füttern teilweise die Weibchen auf dem Nest und verteidigen auch das Revier! Schlüpfen die Küken, füttern beide Elternteile!





Das XXL-Nest der Blaumeise mit 11 Eiern! 18.04.2020


Erneut ist ein Ei bei Blaui hinzugekommen obwohl sie bereits seit 2 Tagen brütet! Damit steigert sich die Zahl der Eier auf fast unglaubliche 11 Stück! Die 2 nach Brutbeginn nachgelegten Eier werden wahrscheinlich aber entsprechend später st schlüpfen und hätten ggf. schlechtere Chancen durchzukommen da die zuvor geschlüpften Küken von der Entwicklung bereits weiter wären. Genausogut könnten die Eier auch schlicht unbefruchtet sein!





Frühstücksbuffet bei der Blaumeise 19.04.2020


Heute hat die Blaumeise kein weiteres Ei mehr gelegt und wurde zudem sehr umfangreich von ihrem Männchen gefüttert! Ganze 4 mal hintereinander brachte es Raupen sowie etwas Undefinierbares. Sie brütet nun seit 3 Tagen auf 11 Eiern. Das nennt man echten Roomservice!

Die Kohlmeise ging am Morgen mutmaßlich zwar leer aus, bekam aber zu Mittag noch einen Snack! Leider war genau dann der Übergang zwischen 2 Aufnahmen, daher fehlt da etwas von. Da es soviele Aufnahmen sind, brauche ich Ihre Unterstützung als Zuschauer: Sehen Sie zeigenswerte Szenen,
bitte mit Uhrzeit einen Kommentar dazu schreiben, - dann habe ich es einfacher, diese Aufnahmen herauszufischen ;)





Der ganz normale Brut-Alltag 25.04.2020


In den Nistkästen passiert eigentlich nicht viel aktuell: beide Meisen brüten und verlassen das Nest zwischendurch zum Fressen und für die Notdurft. Etwas mehr als die Hälfte der Brutzeit ist rum! Zum Donnerstag hin könnten die ersten Küken schlüpfen, vllt sogar schon etwas früher?

Am Morgen gabs offenbar eine Störung der Blaumeise beim Brüten und sie fauchte! Am Abend war ebenfalls irgendwas aussen am Kasten los. Man hörte Geräusche, sah aber nichts am Flugloch! Ich fuhr zum Kasten und beobachtete einige Zeit aber konnte nichts sehen. Manchmal vergreifen sich Buntspechte an Nistkästen, hacken sie auf und fressen die Brut um sie an die Eigene zu verfüttern! Da ich alle Kästen mit Schutzblechen am Flugloch ausgestattet habe, käme er zwar nicht rein, könnte aber großen Schaden anrichten!



Beide Männchen proben die Fütterung für den Ernstfall! 28.04.2020



In beiden Kästen schaut das Männchen nun öfters mal vorbei und fütter das Weibchen! Sie proben anscheinend die Fütterung für den Ernstfall, - denn ist die gelbschnäbelige, Fressmaschine erstmal geschlüpft, gibt es kein Zurück mehr! Da ist nix mit Babyklappe, Kindergeld oder KiTa :) Wer vögeln kann, kann auch füttern, - so einfach ist das! Und die Schnäbel in der Optik einer blühenden Tulpe leuchten und betteln unaufhörlich, - wie ein schwarzes Loch, das sämtliche Insekten-Materie verschlingt!

Aber noch sind wir nicht soweit. Die Küken sollten jedoch binnen 2 Tagen anfangen zu schlüpfen, - und dann ist der Name des Blaumeisenkastens spätestens Programm!




Die ersten Kohlmeisen-Küken sind da! 29.04.2020


Heute ist der Tag auf den wir alle gewartet haben! Die ersten Küken bei der Kohlmeise schlüpfen bzw. sind geschlüpft! Um 5:56 und um 7:14 Uhr holte die Meisendame Eierschalen aus dem Nest. Danach lagen 2 Fressmaschinchen im Nest. Die Eierschalen werden teilweise gefressen sodass ein Teil der Nährstoffe zurückgeholt wird. Auch das Männchen ließ sich öfters blicken und versuchte die noch vom Dotter gesättigten Küken zu füttern. Letztlich landete die Nahrung aber dann in den Mägen der Elternvögel :)

Die restlichen Küken sollten nun nach und nach schlüpfen! Die Blaumeise sollte binnen 2 Tagen "fällig" sein, - dort ist mit 11 möglichen Küken aber deutlich mehr Bums hinter was die Action und Versorgung angeht!





Bei den Blaumeisen beginnt das große Schlüpfen! 30.04.2020


In beiden Kästen schlüpfen die Küken und während bei Kohli das 6. Ei noch nicht geschlüpft ist, hat Blaui die Kohlmeisen bereits eingeholt! Zum Mittag waren es schon 7 (!) Küken und jederzeit können weitere schlüpfen! Das Video zeigt jetzt nur 4 oder 5 Küken, - der Rest kommt dann an anderer Stelle :)

Das Nahrungsangebot scheint gut zu sein, denn es gab sogar einen Futterstau bei den Blaumeisen! Das Männchen schaffte mehr Futter heran als die Küken verschlingen können da sie am Schlüpf-Tag meist noch vom Dotter gesättigt sind. Doch morgen sieht das anders aus ;) Bei Kohli klappt das mit der Fütterung eigentlich schon ganz gut!

Hoffen wir dass die Nachbarn (Kohli betreffend) die Chemiekeule steckenlassen und das Wetter keine Kapriolen schlägt... Auf der Arbeit wird es diese Probleme nicht geben da die Sieg direkt neben dem Kasten herfließt und auf der anderen Seite der Firma ist Wald!




Die Küken beider Nester sind geschlüpft! 01.05.2020


Bei Kohli schlüpfte das 6. Küken letzte Nacht um kurz nach 4 Uhr. Bei Blaui ist eine Zählung der Küken kaum mehr möglich. Da herrscht totales Gewusel aus Schnäbeln und Körpern. Es müssten 10 Küken sein da noch 1 Ei erkennbar war.

Mittlerweile füttern jeweils beide Meisenpaare im Wechsel :)

Der Ausflug der Küken sollte zwischen dem 16. und 20 Mai vonstatten gehen!




Das 11. Küken ist geschlüpft & Purzelbaum bei der Fütterung! 02.05.2020


Am 2. Tag ist nun auch das 11. Küken bei Blaui in der Nacht geschlüpft! Damit wären alle gelegten Eier auch geschlüpft, - keine tauben Eier. Das gabs bisher auch noch nicht seit Bestehen des Projekts ;)

Nun sind beide Meiseneltern im Fütterungsstress! Bei den Blaumeisen sorgte eine lustige Szene aber für nen Lacher bei mir: Das Küken wurde gefüttert und danch streckte es sein Hinterteil zur Kotabgabe hoch. Doch hat so ein Küken eine sehr schlechte Masseverteilung und es legte beim Kacken (hihi :D) einen Purzelbaum hin. Man sieht noch schön die rosa Beinchen danach.

Der "Purzelbaum" ist im Video hervorgehoben :)





Meisen-Yoga im Nest & intensive Fütterung [Tag 4|5] 04.05.2020


Für die Kohlmeisen ist es Tag 5 und für Blaui Tag 4 seitdem die Küken geschlüpft sind. Für Beide läuft die Fütterung auf Hochtouren! Bei den Kohlmeisen erkennt man bereits erste Gefiederansätze, teils als "Schatten" teils aber auch schon als winzige Federn, etwa an den Flügeln!

Bisher gab es zudem noch keine Komplikationen wie tote Küken, Spechtattacken o.ä, - hoffen wir dass so weiter geht :)

Ich habe jetzt Buffalos bestellt um der Kohlmeise etwas Unterstützung anzubieten. Sie hat es mit der Nahrungsbeschaffung etwas schwerer als Blaui. Zudem rechnen einige Wettervorhersagemodelle ab kommenden Montag einen üblen Absturz mit großem Schadpotenzial für die Natur mit starken Spätfrösten... Bei der Kälte machen sich auch die Insekten dann rar :/




Die Küken gedeihen prächtig! [Tag 5|7] 06.05.2020


Die Blaumeisenküken sind mittlerweile 5 Tage alt, die Kohlmeisen-Küken haben schon eine gaze Woche auf dem Buckel :) In beiden Nestern läuft es wie geschmiert und bisher gibt es keine Zwischenfälle oder Ausfälle zu beklagen! Bei der Blaumeise waren die 11 Küken heute mehrfach gut zählbar und auch bei Kohli sind immerwieder 6 Schnäbel zu sehen!

Info: Sicherlich wundern Sie sich Teil über die Stille im Nest trotz aufgerissener Schnäbel und Fütterung?!

Dafür gibts eine technisch begründete Erklärung! Die Küken fiepsen, jedoch in Frequenzbereichen die der steinzeitliche Audio-Codec nicht durchlässt! Der Hersteller der Kameras nutzt leider den veralteten G.711-Codec für das Audiosignal. Dieser Standard lässt nur Frequenzen von 300 - 3400 Hz durch was analoger Telefonqualität entspricht. Die Küken fiepsen gerade die erste Zeit aber in Frequenzbereichen die oberhalb davon liegen und deswegen hört man nichts. Sogesehen ist die Kamera also schwerhörig! In Kürze sollten die Küken aber Laute innerhalb des beschränkten Frequenzbereichs abgeben und hörbar werden! Ein Software-Update mit einem besseren Codec würde das Problem gänzlich beheben. Bin aber beim Hersteller bisher nur auf taube Ohren gestoßen.

Zum Vergleich: Ein gutes Soundsystem überträgt ca. 20 - 20000 Hz, das menschliche Ohr kann bis ca 18000 Hz hören, mit dem Alter nachlassend und die menschliche Sprache nutzt Frequenzen bis ca 10000 Hz (Zischlaute)





Ein Kohli-Küken ist leider gestorben & Küken im Abseits bei den Blauis! [Tag 7|9] 08.05.2020


Bei Kohli ist ein Küken heute gestorben und es liegt noch immer im Nest, - unter den anderen 5 Küken! Der Tod deutete sich heute Mittag schon an da es nicht sperrte und auch bei Fütterung völlig passiv war. Später war es dann gar nicht mehr wirklich zu sehen und sank im Getummel auf den Nestgrund unter die anderen Küken.

Standortbedingt herrscht bei den Kohlis anscheinend Futtermangel und das bestellte Paket mit den Buffalos als Gegenmaßnahme kam auch heute erst an... Ich habe dann an 2 Stellen beim Kohlmeisenkasten ein Schälchen mit den Würmchen aufgestellt, eines davon auf einen kleinen Pfahl mit Plattform oben drauf auf welchem die Würmchen in einer kleinen Keramikschale lagen.

Es dauerte ca 3 Stunden, bis mein Angebot vom Männchen entdeckt wurde. Ab dann wurde sehr intensiv, im Sekundentakt und teilweise durchs Flugloch gefüttert. Das Weibchen tauchte dann auch plötzlich wieder auf.

Wenig später flog es dann zum Schlafen ein und ging auf Tauchstation - hoffen wir, dass sie das tote Küken auf dem Nestgrund eigenständig entfernt kriegt, - ansonsten ist ein Eingriff erforderlich da schnell Fliegen und Ungeziefer kommen wird welches der gesamten Brut schaden könnte.

Bei den Blaumeisen läuft es mit der Fütterung weiterhin einwandfrei, es wird sehr viel ung engmaschig gefüttert, meist alle 1-3 Minuten, teils öfter! Dort ist das Nahrungsangebot sehr gut und üppig.

Für Turbulenzen beim Blutdruck als Zuschauer sorgte aber ein Küken, welches aus der Nestmulde ausbüxte und dann völlig im Abseits strandete und sich wohl zeitweise auch etwas im Nistmaterial verfangen hatte. Es hockte dann vor dem Einflugloch in der Einflugschneise und bettelte von dort nach Futter. Es hat die Abstandsregeln für Corona wohl zu wörtlich genommen. Nun robbte es dort stundenlang rum und bekam somit auch kaum Futter ab, lag zeitweise sogar auf dem Rücken mit den Beinchen in der Luft.

Doch am Abend gabs dann doch ein happy End und nach einem Stoß durch das Einfliegen der Altvögel bekam es den entscheidenden Impuls und robbte langsam zurück in die schützende Nestmulde, zurück zu seinen 10 munteren Geschwistern!

Bei den Blaumeisen ist also alles im grünen Bereich aber bei den Kohlis gibt es die Probleme. Das Küken muss raus und hier muss ich Buffalos unterstützen, damit wenigstens die 5 Küken überleben.



Entfernung vom toten Küken bei Kohli & Alles in (F)Butter bei den Blauen [Tag 8|10] 09.05.2020


Nun war heute ein Eingriff nötig da das tote Kohlmeisen-Küken noch immer im Nest lag. Die Altvögel hatten das offenbar am Schirm, jedoch nicht rausholen können weil 5 andere Küken auf dem Toten hockten. Kleinere Küken kurz nach dem Schlüpfen können meist problemlos von den Altvögeln aus dem Nest entfernt werden wenn sie sterben - im jetzigen Entwicklungsstadium ist das oft ein Problem!

Dann bleiben die Toten nämlich drin und kontaminieren langsam das Nest: Erst kommen die Fliegen, dann die Maden und alsbald erbärmlicher Gestank und weiteres Ungeziefer und Krankheiten.

Daher habe ich eingegriffen und das tote Küken in einer schnellen, durchdachten Aktion entfernt. Der ganze Eingriff dauerte vllt 3 Minuten. Ich habe zuvor abgepasst dass kein Altvogel im Kasten war, während ich zur Tat schritt!

Da ich fast nichts sehen konnte, musste ich blind im Nest "stochern" und Fühlen! Alle lebenden Küken waren schön warm, das Tote am Nestgrund hingegen war kalt und klamm - da hatte ich es und konnte es schnell entfernen, ohne groß zu wühlen. Habe danach alles blitzschnell wieder in den Grundzustand zurückversetzt und mich verzogen wonach gleich weiter gefüttert wurde - mit meinen zur Verfügung gestellten Buffalos!

Wichtig:

Ein äußerst hartnäckiger Irrglaube ist zudem, dass man Küken keinesfalls anfassen darf, weil die Altvögel es riechen würden und verstoßen! Das ist totaler Unsinn! Vögel haben einen eher schlechten Geruchssinn und man kann die Küken bedenkenlos anfassen in der Hinsicht. Diesen Irrglauben kann man - zum Glück! - ins Reich der Märchen schicken! Es ist schlicht nicht wahr!

Auch das Risiko einer Nestaufgabe ist sehr gering, wenn man weiß was man tut! Es muss schnell gehen, gezielt und in Abwesenheit der Altvögel im Nest - dann kann fast nichts schiefgehen! Tote Küken im Nest stellen definitiv die größere Gefahr für den Rest der Brut dar als ein Eingriff mit Bedacht. Man sollte jedoch wissen was man tut und nicht planlos vorgehen!




Auch ein Blaui-Küken hats leider nicht geschafft [Tag 9|11] 10.05.2020


Nun ist wohl gestern, ziemlich unbemerkt, auch ein Blaumeisen-Küken gestorben sodass es nur noch 10 sind. Es konnte sich gegen die Konkurrenz von 10 Geschwistern wohl nicht durchsetzen und zog den Kürzeren, - schade aber 11 Küken ist auch ne Hausnummer! Es wird weiter gefüttert.

Einen Eingriff, um das tote Küken vom Nestgrund zu fischen, möchte ich den Blaumeisen allerdings nicht zumuten da ein Eingriff hier großen Aufwand und Umstand macht! Es würde gute 20 min dauern und ohne Auszieh-Leiter oder Gabelstapler mit Gitterbox ist da kein Rankommen. Das will ich denen ersparen! Man muss auch die Risiken abwägen. Erst wenn einige Küken tot wären, könnte man vllt mal darüber nachdenken, damit der Kasten nicht zur Leichenhalle wird. Aber hoffen wir dass es gar nicht soweit kommt ;)

Bei der Kohlmeise helfe ich seit vorgestern mit Buffalos nach, nachdem 1 Küken wohl verhungert ist weil nur noch spradisch Futter herbeikommt. Besonders das Weibchen scheint echt faul zu sein! Denn es füttert fast nur das Männchen Buffalos und das Weibchen lässt sich nur gelegentlich blicken, - oder zumindest nie dann wenn ich reinschaue ;)

Die Buffalos werden aber gut angenommen vom Männchen und zumindest in einer Art "Block-Fütterung" sehr intensiv gefüttert. Wahrscheinlich hätte es ohne Zufütterung schon mehr Ausfälle gegeben! Ich werde auch kurz vor Ausflug langsam die Fütterung am Futterhaus wieder aufnehmen, - zunächst aber nur mit Futtermitteln die mit Küken "kompatibel" sind.





Aus Fressmaschinen werden langsam Meisen! [Tag 12|14] 13.05.2020


Gestern gabs leider einen Ausfall des Internets sodass ich kein Update machen konnte. Gestern früh hat Blaui das tote Küken von vor 4 Tagen eigenmächtig aus dem Nest entfernen können! Nach kurzer Freude darüber war aber der nächste Ausfall zu beklagen: Ein weiteres Küken ist gestern gestorben!

Nun haben wir "nur" noch 9/11 Blaumeisen im Nest, - ein immernoch sehr guter Schnitt! Die Blaumeisen entwickeln sich gut und sehen auch langsam aus wie Meisen! Beide Elternteile füttern weiterhin fleißig Raupen aus den nahegelegenen Grünflächen und dem Wald.

Bei den Kohlmeisen leben noch immer 5/6 und dort gibts bisher keine Zwischenfälle. Einzig die Fütterung stockt sodass ich seit Tagen nachfüttere, - mit Buffalos und seit heute auch mit Wachsmaden weil die Buffalos ausgehen und eine Neulieferung zu lange dauern würde - die Wachsmaden konnte man direkt im "Fressnapf" bekommen!

Trotz der immensen Größe von ca 30 mm und 5-6 mm im Durchmesser schlucken die Küken so einen ganzen Wurm mühelos ab, - ohne dabei mit der Wimper zu zucken ;) Da kommt man doch etwas ins Staunen!

Allerdings bedient sich auch ein Hausrotschwanz-Weibchen mit an dem bereitgestellten Futter für die Kohlis. Wir lassen es aber gewähren! Gestern habe ich wieder die Kamera vor die Buffaloschale gestellt und das Video gibts unten :)

Zum Schluss möchte ich mich noch an alle Spender bedanken, die das Projekt mit Spenden auch finanziell unterstützen! Aber auch für das durchweg positive Feedback und die regen Unterhaltungen in der Kommentarfunktion bedanke ich mich - da lernt man auch immer noch was dazu!





Raubtierfütterung mit Chaos [Tag 13|15] 14.05.2020


Der Tag des Ausflugs kommt langsam näher und besonders bei den Blaumeisen nimmt das Chaos beim Füttern zu! Nun wird der Fress-Gier auch mit zitternden Flügeln Nachdruck verleiht. Sogar das Mikrofon wird bereits übersteuert ;) Für die Blaumeisen ist es Tag 13 und sie sind noch 9 Stück - 11 waren es mal.

Bei den Kohlmeisen an Tag 15 herrscht deutlich weniger Action weil hier nur 5 Meisen sind. Mit 6 Eiern war es ein eher kleines Gelege und 1 Küken starb bereits vor ca 6 Tagen. Die verbleibenden 5 werden mit dicken Wachsmaden und Buffalos gefüttert da hier offenbar Futtermangel besteht.




Die Küken werden langsam flügge! 16.05.2020 [Tag 15|17]


Langsam werden die Küken beider Nester flügge! Sie testen bereits ihre Flügel und sehen aus wie kleine Meisen, unterscheiden sich erst bei genauerer Betrachtung noch von den Altvögeln!

Nach der Eilaktion von gestern Abend, wo ich mit meinem Vater noch 240 km für neue Wachsmaden runtergerissen hatte, - weil hier nichts aufzutreiben war, läuft heute die Zufütterung bei den Kohlis weiter sehr gut! Durch die Kälte zusammen mit Trockenheit besteht hier bei den Kohlis erheblicher Nahrungsmangel und ein Küken war zuvor bereits gestorben, bevor ich mit der Zufütterung beginnen konnte weil die Lieferung ewig dauerte.

Nun ist aber alles weiter in Butter und es sind keine Ausfälle mehr zu beklagen. Aktuell haben wir 5/6 Kohlmeisen und noch 9/11 Blaumeisen in den Nestern, - ein extrem guter Schnitt!

Der Ausflug kann ab morgen jederzeit möglich sein! Es lohnt sich also besonders morgens mal reinzuschauen! Möglicherweise werden die Küken die nächsten Nächte bis zum Ausflug alleine nachts im Nest schlafen! Das ist nicht schlimm und völlig normal, - die Fütterung läuft ab früh morgens dann wieder normal weiter!




Fliegen die Kohlmeisen morgen aus? Totes Küken bei Blaui 17.05.2020 [Tag 16|18]


Bei den Kohlmeisen könnte der Ausflug morgen früh soweit sein! Langsam flattern sie durch den Kasten, krallen sich an den Wänden fest usw. Die Zufütterung kommt allerdings schonwieder ins Schlingern da sich einige andere Vögel mit bedienen und die Vorräte wieder schnell leer sind - es ist ein riesiges Problem hier in Siegen Lebendfutter zu bekommen! Auf das Paket Buffalos warte ich jetzt schon seit Donnerstag!

Bei den Blaumeisen ist am gestrigen Abend ein weiteres Küken leider gestorben. Es starb im Sitzen leicht abseits vom Nest und blieb somit zunächst unentdeckt. Als es durch das Gewusel dann angestupst wurde, lag es auf der Seite. Immerhin liegt es nicht in der Mulde wo die anderen Küken stets drauflägen. Anstalten es zu entfernen machte aber keiner der Altvögel bisher.

Die Kohlmeisen müssten rein von der Zeit her morgen (Montag) ausfliegen, - zumindest ein Teil davon! Bei den Blaumeisen müssten es noch ca 2 Tage sein (Dienstag/Mittwoch?)

Die meisten Ausflüge starten Vormittags und ziehen sich dann über den Tag hin, teilweise auch mit Unterbrechung und Fortsetzung am Folgetag. Ausgeflogene Küken kehren nicht mehr ins Nest zurück!




Keine Lust auf den Ausflug bei den Küken! 18.05.2020 [Tag 17|19]


Der 19. Tag bei den Kohlmeisen und noch immer reichte es am "Bock-Barometer" nur für ein paar Flugübungen und Futterbettelei nach klassisch-kohlmeisiger Art! Eigentlich müssten sie längst "fällig" zum Abflug sein! Aber wer bleibt nicht gerne bei "Hotel Mama"? Die Kohlmeisen wissen wohl die Vorteile zu schätzen ;) Nach Ausflug werden die Küken aber dennoch noch weitere ca. 2 Wochen gefüttert! Die Zufütterung bei den Kohlmeisen war heute leider unterbrochen weil das Paket Buffalos nun schon seit Freitag unterwegs ist und die Wachsmaden in Windeseile weg waren da sich auch andere Vögel dran bedienten...

Bei den Blaumeisen herrscht ebenfalls totales Durcheinander aber auch hier schauen sie teilweise schon aus dem Flugloch. Leider haben die Altvögel das tote Küken noch nicht entfernt.

Der Ausflug kann jederzeit möglich sein! Es lohnt sich also besonders morgens mal reinzuschauen! Möglicherweise werden die Küken die nächsten Nächte bis zum Ausflug alleine nachts im Nest schlafen! Das ist nicht schlimm und völlig normal, - die Fütterung läuft ab früh morgens dann wieder normal weiter!




Die Kohlmeisen sind ausgeflogen! 19.05.2020 [Tag 20]


Bei den Kohlmeisen war es heute morgen endlich soweit! Um 9:41 Uhr verließ das erste der 5 Küken das Nest. Innerhalb 1 Stunde folgte der Rest nach! Sogar der Nachzügler flog mit aus :) Es gab reges Geschnatter und Gebettel sowie auch Flugübungen ohne Ende und neugierige Blicke durchs Flugloch :) Nach dem letzten Küken schauten die Eltern noch ein paar mal nach, dann kehrte Stille ein!

Theoretisch könnte ja jetzt das Männchen wieder in dem Kasten nächtigen ;)

Einige Fakten zur Brutsaion im Stationskasten:

Art: Kohlmeisen
Nestbaubeginn: 09.03.2020
Legen des 1. Ei: 09.04.2020
Gesamtzahl: 6 Eier
Anzahl Küken: 6, davon 1 gestorben
Ausflug der Küken: 19.05.2020

Gesamtdauer der Brut: 72 Tage (Nestbaubeginn bis Ausflug)




Auch die Blaumeisen sind ausgeflogen! 20.05.2020 [Tag 19]


Der 19. Tag bei den Blaumeisen war heute auch ihr großer Tag! Nachdem es heute morgen zunächst viel Geflatter um Nichts gab, machte gegen 10:30 Uhr das erste Küken den Anfang und stürzte sich in die neue Freiheit! Die anderen Küken folgten dann nach. Einzig unser Nachzügler zögerte noch etwas am Ende, flog dann aber doch noch aus, nachdem die Mutter noch den nötigen Sprit in Form einer Raupe lieferte :)

Danach war der Kasten leer und nur noch das tote 9. Küken lag da wo wenig später die Fliegen kamen...

Ich konnte den Ausflug auf der Arbeit, wo der Kasten ja auch hängt, live mitverfolgen und teilweise filmen, - leider nur mit dem Handy.

Am frühen Abend habe ich den verwaisten Nistkasten dann geräumt da wuselnde Maden doch kein all zu toller Anblick darstellen und sich vllt. eine Zweitbrut im Kasten einnistet. Einmal ausgeflogene Küken kehren nicht mehr in ihre Kinderstube zurück, - daher ist die Räumung unbedenklich. Saubere Kästen werden eher bezogen.

Einige Fakten zur Brutsaion im Nistkasten Arbeit:

Art: Blaumeisen
Nestbaubeginn: 07.03.2020
Legen des 1. Ei: 08.04.2020
Gesamtzahl: 11 Eier
Anzahl Küken: 11, davon 3 gestorben, 8 haben überlebt
Ausflug der Küken: 20.05.2020

Gesamtdauer der Brut: 75 Tage (Nestbaubeginn bis Ausflug)

Es war dieses Jahr insgesamt die erfolgreichste Brutsaison seit Bestehen des Projekts im Jahre 2017! Eine zweite Brut ist weiterhin möglich!





Zeitraffer von Blaumeise und Kohlmeise & Räumung der Kästen


In beiden Kästen sind die Küken draussen und ich habe mittlerweile geräumt um die Kästen einer noch immer möglichen Zweitbrut oder einem Spätzünder zur Verfügung stellen zu können. Saubere Kästen werden eher bezogen.

Beide Videos habe ich mit 10 fps animiert was einer realen Zeit von 1:40 h entspricht bei 1 Sekunde Film. Bei den Kohlmeisen waren es 8397 Einzebilder bei 72 Tagen Brutdauer. Bei den Blaumeisen waren es 9170 Einzebilder bei 75 Tagen Brutdauer insgesamt. Nachdem die Küken ausgeflogen waren, habe ich die Kästen geräumt - davon gibt es ebenfalls ein Video wo man zudem auch mal das Umfeld um den Kasten sieht sowie die Technik.

Die Audiospur der Zeitraffer habe ich aus lizenzfreien Werken von
freesound.org zusammengemischt, damit es kein Stummfilm bleibt bei der Videolänge!







© www.nistkasten-livestream.de