schlüpfende Küken

Raubtierfütterungen kurz vor Ausflug und muntere GAGA-Küken

Mit großen Schritten nähert sich die Brutsaison 2023 ihrem Ende und nach dem Ausflug der Küken beim Lüdenscheider Nachbarn 100 m entfernt ist es voraussichtlich dann morgen auch bei meinem Freund soweit! Die Küken sind voll entwickelt und aus Fressmaschinen wurden schöne flauschige Kohlmeisen. Interessant ist nun, dass seit ca. 4 Tagen ein Männchen intensiv mitfüttert, nachdem die Meisenmutter zuvor alleinerziehend schien. Ob es ein „neues“ Männchen ist, bleibt auf Ewig unklar da es keine Erkennungsmerkmale gibt – ausser die Glatze.

Angesichts der Flugübungen und auch erstem Interesse am Flugloch, ist mit einem Ausflug voraussichtlich morgen zu rechnen! Da lohnt sich also der Blick in den Livestream besonders.

 

Bei der GAGA-Blaumeise in Lüdenscheid, ca 2 km entfernt, – wachsen die GAGA-Küken heran. Diese Brut läuft nach einigen Abwegen zuvor doch wesentlich besser als gedacht und bisher sind keinerlei Zwischenfälle oder gar Ausfälle zu beklagen. Alle  7 Küken leben noch und betteln nach Futter. Bei den Blaumeisen ist besonders fotografisch irgendwie immer „mehr“ drin als bei den Kohlmeisen – so mein Eindruck 🙂 Es gibt vielmehr Fütterungen beider Elternteile zeitgleich zu sehen. Bei Kohlmeisen füttert das Männchen gefühlt seltener als das Weibchen und seltener zum selben Zeitpunkt. Die Küken öffnen bereits auch ihre Augen und werden sich ebenfalls nun in den nächsten 2-3 Tagen von hässlich-trichterförmigen Fressmaschinen hin zu  flauschigen Blaumeisen entwickeln!

 

Insgesamt gab es bisher echt goßes Glück was Plünderungen und Angriffe durch Nesträuber angeht! Aber auch solche ätzenden Komplikationen wie Verfangen im Nistmaterial gab es bisher zum Glück nicht. Hoffentlich bleibt das so und ich habe den Tag nicht vor dem Abend gelobt?!

 

PS: Über eine kleine Spende im Rahmen meiner Spendenaktion würde ich mich sehr freuen und wäre rein gemeinnützig! Mehr dazu auf meiner Seite der Spendenaktion.

24 Antworten

  1. Sie sind so herrlich typische Geschwister. Wie sie sich picken und gegenseitig antworten in ihrem Nesterzählkreis. Der eine putzt sich stets, der nächste hat immer das letzte „Wort“ und der nächste übt sich im Flattern. Jeder hat andere Vorlieben. Fast schade, dass das morgen vorbei sein wird. 🙂

  2. Und wie sich die Mutter abends noch auf den ganzen Haufen drauf setzt 😂 ich weiß nicht ob sie überhaupt eine Minute Schlaf bekommt. Das wird wohl die letzte gemeinsame Nacht im Nistkasten. Auch ein bisschen schade.

  3. Manchmal denke ich, die Küken wachsen über Nacht und verändern sich völlig!
    Die 7 Meisen bereiten sich wohl ernsthaft vor, das Gefieder wird ohne ende zurechtgemacht, Flügel gestreckt und gereckt und es ist ja inzwischen echt eng im Kasten geworden.

    Und die Falken haben sich auch enorm verändert, bekommen schon Federn und laufen überall herum, gucken auch mal an der Öffnung herum. – Und das Ei liegt immer noch da, mal sehen, ob es ganz am Ende auch noch heil daliegt (muss ja inzwischen schon schlecht sein, brrrrr).
    Und dieser ganze Dreck da und die Fliegen, ohje.

  4. In Lüdenscheid hängen auch schon dauernd welche am Flugloch und gucken raus, flattern wild herum, die größeren fliegen bestimmt gleich aus.
    Und Muttern bringt Gigantenraupen ran.

    NK Arbeit sind schon 3 Küken geschlüpft. 12:33 ist Muttern raus, da sieht man es gut.
    Um 12:35 sieht man, wie ein Falkenküken das Gewölle ausspuckt und alle hocken „am Fenster“.

  5. Heute ist mächtig Action:
    14:41 nummer 3 fliegt aus
    14:54 nummer 4 fliegt aus
    14:55 nummer 5 fliegt aus
    15:18:30 geschlüpfte Küken zu sehen NK Arbeit
    15:25 nummer 6 fliegt aus

  6. Das scheint ein normales Verhalten bei Gefahr zu sein. Wegducken, Starre. So ein Verhalten gab es auch bei den Kohlmeisen. Ein Küken guckte aus aus dem Flugloch, auf einmal huschte es schnell in den Nistkasten zurück, und alle waren auf einen Schlag mucksmäuschen still, und rührten sich nicht. Nach einer Minute war alles vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

Kohlmeisenküken ohne Mutter
Vögel

Küken ohne Mutter – Alarmstufe Rot!

Es hat wieder mal ein Drama gegeben und am Hulsberg 1 Nistkasten verschwand die Meisenmutter spurlos. Es folgte eine nächtliche Rettungsaktion! Bei den Turmfalken sind heute die ersten 3 von 5 Küken geschlüpft und werden gefüttert!

Komplett lesen »
Gasmaske
Vögel

Alle 8 Küken sind raus & ABC-Alarm!

An der Autismus Wohnanlage Unglinghausen sind heute morgen die anderen 4 Küken ausgeflogen und das Nest ist nun verwaist! Im Radio Siegen Nistkasten haben die Küken wohl ein taubes Ei beschädigt und einen ABC-Alarm ausgelöst. Gasmaske aufziehen! 😀

Komplett lesen »
Küken füttern
Vögel

Ein halber Ausflug mit Anschiss

An der Autismus Wohnanlage gab es heute einen halben Ausflug! 4 von 8 sind draussen. Dazu gab es auch noch eine Rabenattacke sowie kackte ein Küken dem anderen auf den Kopf. Am Hulsberg 1 schlüpften erste Küken und bekamen das Maul gestopft!

Komplett lesen »
Kohlmeisen Tag 18
Vögel

Die Küken haben noch keinen Bock!

An der Autismus Wohnanlage Unglinghausen habe ich eigentlich heute mit einem Ausflug gerechnet. Doch daraus wurde noch nichts, da die totale Bocklosigkeit herrschte 😀 Mit mehr Bock und Elan startete heute auch mein neues Teichbauprojekt!

Komplett lesen »
Küken Autismus Wohnanlage Unglinghausen
Vögel

Gefräßige Küken & legefaules Weibchen

An der Autismus Wohnanlage sind die Küken 15 Tage alt und es läuft alles super! Bei Radio Siegen öffnen die Küken bereits an Tag 9 die Augen und auch bei der Gaga-Blaumeise sind noch alle 8 Küken da! Am Hulsberg 2 haben wir scheinbar eine Fake-Brut!

Komplett lesen »
Kohlmeisenküken
Vögel

Der Ausflug kommt langsam näher

An der Autismus Wohnanlage ist Tag 13 und alle 8 Küken leben noch und sind mittlerweile voll befiederrt! Bisher läuft es wie nach Drehbuch. Nicht aber bei Radio Siegen – auch hier gibt es bereits 2 tote Küken zu beklagen. Es gibt zudem 2 taube Eier.

Komplett lesen »