Endspurt und die unendliche Geschichte

Bei den Kohlmeisen läuft der Nestbau mit Vollgas und in den letzten 3 Tagen hat sich sehr viel getan, das Nest ist im Prinzip fertig zum Legen der Eier!

 

Die Meise brachte zuletzt nur noch Polstermaterial für die spätere Nestmulde ein und gleichzeitig nimmt die Bauaktivität im Allgemeinen wieder deutlich ab – ein Zeichen dass der Nestbau soweit abgeschlossen ist.

 

Als Nächstes kommen dann die Eier! Angesichts des Datums rechne ich mit den ersten Eiern jedoch frühstens in der letzten Märzwoche, eher um den Monatswechsel – erfahrungsgemäß. Bisher wurden bei mir noch nie vor April Eier gelegt! Die Meise wird dann jeden Tag maximal 1 Ei legen und erst mit dem Brüten beginnen wenn das Gelege vollständig ist. Damit kann die Meise das Schlüpfen der Küken so timen dass alle Küken binnen 1-2 Tagen schlüpfen um einen möglichst gleichen Entwicklungsstand aller Küken zu ermöglichen. Kohlmeisennester umfassen gewöhnlich 6 bis 9 Eier.

 

 

Bei den Blaumeisen hingegen ist ohne Moos nix los! Doch hat die Meise keine Miesen am Konto oder nen „Kuckuck“ von dem Typen mit dem Anzug geklebt bekommen als vielmehr kein Nistmaterial! Die Meise war den ganzen Tag aktiv aber entweder wurde nur auf dem Bauch herumgerutscht, am Nistmaterial gezupft, gepickt oder am Flugloch gepickt. Mindestens einmal schleppte sie sogar Material wieder nach draussen um dann wenig später wieder neues zu bringen.

 

Irgendwie total „gaga“ und total „Banane“. Das mit dem Nestbau muss sie noch üben.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich die unendliche Geschichte vom Nestbau bei den Blaumeisen wieterentwickeln wird.

 

 

Und wenn Sie nicht gestorben ist, so brütet sie noch heute 😀

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Ältere Blogeinträge