schlüpfende Küken

Glatzen-Kohlmeise legt erstes Ei und kämpft mit einer Hummel

Heute morgen hat die „Glatzen-Kohlmeise“ im Nistkasten an unserer Firma ihr erstes Ei gelegt! Wie immer, wurde es gegen ca. 6:30 Uhr gelegt da die Meise da sehr unruhig war. So fotogen wie das erste Ei bei den Turmfalken war es aber bei Weitem nicht und auch ihr zweites Ei am Samstag wurde unfotogen gelegt (sie saß auf dem Nest).


Die Meise flog dann wenig später aus, dafür aber eine dicke Hummelkönigin ein. Um diese Jahreszeit schwärmen Hummel, Wespen und Hornissenköniginnen aus um sich einen Platz für ihr Volk zu suchen. Somit sind alle zu dieser Jahreszeit zu beobachtenden Insekten dieser Art in der Regel Königinnen da die erste Arbeiter-Generation noch nicht geschlüpft ist.


Doch im Nistkasten hst die Hummelkönigin zwar ein durchaus geeignetes Plätzchen gefunden, die Rechnung aber ohne die brütende Kohlmeise gemacht! Und die ist nicht gerade zimperlich wenn es um die Verteidigung des Nests geht. So wurde die Hummel direkt bekämpft. Es wurde hektisch gepickt und nach ihr geschnappt. Wäre meine Schwester eine Kohlmeise gewesen, hätte sie gesagt: „Alex, da isn` Vieh, – mach das weg!!!“ 😀


Aber irgendwann hat sie die Hummel zu fassen bekommen und höchstpersönlich aus dem Nistkasten entfernt, da sie das Loch nicht schnell genug fand. Das Ei wurde wenig später dann versteckt um es vor Nesträubern zu schützen. Die Meise dürfte nun täglich ein weiteres Ei legen wobei erst bei Vollständigkeit des Geleges gebrütet wird, damit die Küken dann alle zum selben Termin schlüpfen!

In den übrigen 3 Kästen könnte es auch jederzeit mit dem ersten Ei soweit sein. Im Nistkasten Lüdenscheid bei meinem Freund liegen nun auch erste Moosfetzen im Kasten.


Man darf gespannt sein, was die diesjährige Saison noch für uns bereit hält. Wettertechnisch wird es aber unterirdisch weitergehen – für bereits geschlüpfte Küken woanders wirds gefährlich…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13 Responses

  1. Meine Kohlmeise hat nun mit ihren 9 Eiern das Gelege anscheinend fertig und brütet jetzt. Der andere Kasten ist leider immer noch leer. Dafür habe ich noch ein Rotkehlchenpaar der auf meiner Terrasse brütet.

  2. Sehr interessant, hätte da auch die Gefahr bestanden, dass die Hummel die Meise sticht, oder bietet das Federkleid ausreichend Schutz?

  3. Hallo und guten Abend,
    die Kamera war zwischendurch eingeschaltet und 10 Eier waren zu sehen. Die Brut begann am 4. April und seit dem 8. 4. bis heute ist die Kamera wieder abgeschaltet. Seit Vorgestern beobachte ich die gemeinsame und rege Fütterung und ich habe heute Mehlwürme besorgt; wieviel und wie oft soll füttern? Soll ich auf Verdacht zufüttern, weil ich keinen überblick habe?
    Gruß
    Hassan

    1. Bei dem kalten Schrottwetter ist mit Futtermangel zu rechnen – ein Zufüttern mit Buffalos und ab einem Alter von 1 Woche auch Wachsmaden kann da nicht schaden. Mehlwürmer nach Möglichkeit nicht füttern da sie einerseits meist eine schlechte Nährstoffdichte haben und andererseits können die Küken die Chitin-Haut schlecht oder gar nicht verdauen, – besonders zu Beginn. Buffalos sowie die Wachsmaden bekommt man z.B im „KERF Futtershop“ – gerne mal googeln. Die Futterschale dann in Sichtweite aber mit ein paar Metern Abstand zum Kasten platzieren 🙂

  4. Hallo Alexander,
    auch bei mir ist jetzt eine Blaumeise eingezogen.
    Gestern wurde mit dem Nestbau begonnen und übernachtet.
    Liebe Grüße aus dem Ulmer Süden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

blank
Offtopic

Mal wieder schöne Gewitter abgelichtet!

Nun kam ich mal so richtig auf meine Kosten und am 10.07.2024 konnte ich direkt zweimal schöne Fotos von Gewittern machen! Dabei kam der Nervenkitzel und die Faszination nicht zu kurz. Sternschnuppen, Blitze und Wolkenformationen – Wetter ist so vielseitig!

Komplett lesen »
5 Turmfalken
Vögel

Die Turmfalken sind flügge!

Bei den Turmfalken geht es ins Finale und erste Ausflüge wurden bereits absolviert! Die meiste Zeit verbringen die Falken mittlerweile auf dem Fenstersims mit Warten auf Futter sowie Flugübungen. Auf jeden Fall eine sehr erfolgreiche Turmfalkenbrut!

Komplett lesen »
Gaga-Turmfalke
Vögel

Die Turmfalken üben Jagen und Fliegen

Bei den Turmfalken schreitet dieser Tage die Entwicklung rasant voran und es gibt Jagd-Trockenübungen und Flugübungen zu sehen. Ebenfalls auch einige Gaga-Szenen – die haben gewiss ein Handy und gucken heimlich die Gaga-Blaumeisen-Videos. 😀

Komplett lesen »
Turmfalkenfütterung
Vögel

Betreutes Fressen & Igelausraster

Die Turmfalkenküken sind mittlerweile gut 24 Tage alt und werden auch langdam selbstständiger! Sie fressen die Beutetiere teils alleine oder unter Anleitung. Auch ein Blick ins Freie wurde schon gewagt. Im Igelhaus gab es derweil wieder einen Ausraster 🙂

Komplett lesen »
Der igel schnüffelt an der kamera
Vögel

Der Rambo-Igel und Vertikalschiss

Letzte Nacht gab es wieder Besuch von einem Rambo-Igel und trotzdem sich der Stunk aber in Grenzen hielt, gab es etwas unterhaltung! Eine Maus ging stiften und flog regelrecht davon! Bei den Falken gab es einen Vertikalschiss mit Bauchlandung – herrlich 😉

Komplett lesen »
Turmfalke frisst Kohlmeise
Vögel

Turmfalken fressen auch Singvögel!

Heute haben sich die Turmfalken mal eine Kohlmeise „gegönnt“. Neben Mäusen und Eidechsen stehen durchaus auch Singvögel auf dem Speiseplan! Bei meinem Teichbauprojekt kommt übrigens auch etwas Bewegung rein 🙂

Komplett lesen »