Blaui`s verschollenes Ei ist wieder da - dank Kohlmeise?!

Langsam nimmt es irgendwie auch absurde Züge an was im Blaumeisennest so vorsich geht!

Seit Tagen kommt gelegentlich ein Kohlmeisen-Weibchen und verschafft sich Zutritt zum Blaumeisennest. Teils zeigte sich die Meise richtig aggressiv gegenüber der Kamera in der sie sich anscheinend gespiegelt hat. Bei ihrem „Überfall“ vorgestern wurde das Nest mehr oder weniger zerstört und das erste gelegte Ei verschwand in die Tiefen des Nistmaterials.

 

Gestern legte die Blaumeise dann ein neues Ei und heute kam dann das zweite Ei. Dann um Punkt 14:00 Uhr kam dann allerdings wieder die Kohlmeise, wieder in der Abwesenheit von Blaui.

 

Anders als zuvor verhielt sie sich heute aber nicht aggressiv und auch das Nest wurde nicht verunstaltet, die beiden offen liegenden Eier wurden nicht attackiert! Und dann plötzlich waren es 3 Eier!

 

Hat die Kohlmeise nun allenernstes der Blaumeise ein Kuckucks-Ei untergejubelt? Wahrscheinlich nicht, vielmehr hat sie das vor 2 Tagen verschollen gegangene 1. Ei wieder hervorgezaubert.

 

Was die Kohlmeise hier genau vorhat, erschließt sich mir nicht! Es gab bisher weder eine Konfrontation mit Kämpfen, noch zerstört die Kohlmeise die Eier oder erhebt vollständigen Anspruch auf den Nistkasten.

 

Wenn Kohlmeisen Blaumeisennester kapern, wird der Nesteigentümer normalerweise vertrieben und das Gelege überbaut. Alles findet hier bisher aber nicht statt – einfach komisch und man lernt immer wieder was Neues 🙂

 

Hoffen wir, dass die Kohlmeise bald Ruhe gibt und die Blaumeise hier ungestört ihr Werk zuende bringen kann!

 

Im Wetterstationskasten ist der Nestbau nun in seiner Endphase und es wird Polstermaterial herbeigeschafft. Derweil kam gestern keine Schlafmeise in diesen Kasten! Die erste „leere“ Nacht seit einigen Monaten!

 

In Dortmund wird weiter gebrütet ohne Zwischenfälle.

 

Interessant wird es auch um den Nistkasten Lüdenscheid. Hier schauen seit Tagen verstärkt Kohlmeisenpaare rein. Teils werden Kot und andere Verunreinigungen entfernt und heute wurde sogar eine Raupe in den Nistkasten gebracht. Aber da zeigte es sich wieder schnell: „Ohne Moos nix los!“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Ältere Blogeinträge