Nistkasten Livestream

schlüpfende Küken

Pressetreffen zum Turmfalken Livestream

Letzten Samstag war es endlich soweit und die lange Fahrt in den Rhein-Neckar-Kreis zum „Pressetreffen“ stand an. Ziel dabei war das offizielle Bekanntmachen/Bewerben des Turmfalkenprojekts welches ich zusammen mit dem BUND Dossenheim ins Leben gerufen habe. Hierbei habe ich deren vorhandenen Turmfalken-Nistkasten mit der notwendigen Technik versehen und wir haben gemeinsam die Infrastruktur wie Strom und Internet in den Glockenturm installiert.

 

 

Gegen 14 Uhr kam dann eine Beitrags-Autorin der Rhein-Neckar Zeitung um sich mit uns zu treffen für den Zeitungsartikel. Wir waren mit mehreren involvierten Leuten anwesend, darunter der Kirchendiener Klaus Matitschka, der Pfarrer Matthias Weber. Da Michael Ziara leider verhindert war an dem Tag, kam als Vertretung Dermot o Connor als 2. Vorsitzender des BUND Dossenheims zu dem gemeinsamen Treffen. Patricia Reister hat den Tag später noch in einen Beitrag gegossen für die BUND-Homepage. Insgesamt wurde mir wegen der technischen Umsetzung viel Lob und Dank entgegengebracht.

 

Nach dem Pressetreffen zeigte ich Patricia zu Hause noch den direkten Zugriff auf die Kameras und deren Aufnahmen, etwa um sie für künftige Beiträge schnell und einfach nutzen zu können.

 

 

Der Artikel erschien dann heute (09.03.2023) in der Rhein Neckar-Zeitung. Inhaltlich ist der Beitrag bis auf kleinere Ungenauigkeiten gelungen. Was uns alle aber stört ist, dass kein Link zu unseren Webseiten genannt wurde, also sowohl auf meine Website hier als auch zum BUND. Somit wurde viel Potenzial an möglicher Reichweite nicht genutzt und für mein Projekt „Nistkasten-Livestream“ ist der Nutzen somit eher gering, der Leser hat kaum eine Chance, selbst in den Stream schauen zu können bei Interesse. Für den BUND Dossenheim sollte der Effekt aber größer sein. Aber halb so schlimm – die Reichweite wird es dann denke ich bald geben, wenn ich die aktiven Streams bald auf YouTube streame 🙂

 

Verzögerungen beim Nistkasten an Autismus Wohnanlage Unlinghausen

Die Installation des Nistkastens an der Autismus Wohnanlage Unlinghausen sollte schon längst passiert sein, verzögert sich aber durch das schlechte Wetter weiterhin. Doch zum Dienstag sollte der Nistkasten dann aufgehangen werden – notfalls auch bei Regen, denn langsam wird es allerhöchste Eisenbahn da die Saison unmittelbar bevorsteht. Jederzeit kann es losgehen mit der Brutsaison 2023. Der Nistkasten wird später am „gelben Haus“ hängen – jedes der einzelnen Gebäude hat eine eigene Farbe in der Vertäfelung im oberen Wandbereich. Den Nistkasten habe ich eigens dafür in einem passenden Farbton gestrichen, sodass er nicht auffällig ist und sich in die Gestaltung einfügt! Autistische Menschen brauchen oftmals eine reizarme Umgebung bei klaren Strukturen. Ich fand es faszinierend, wieviele Gedanken sich bei der Gestaltung der Wohnanlage gemacht wurden!


In eigener Sache:


An dem Projekt dort liegt mir besonders viel da ich selbst von Autismus betroffen bin und ich früher als Kind im Autismus Therapiezentrum zur Therapie ging. Die Betreiberin (Frau Oerter) kennt mich dabei schon seit Kindheitstagen! Allgemein braucht es in der Gesellschaft noch immer mehr Aufklärung über das Thema Autismus, denn noch immer werden uns Autisten unnötig Steine in den Weg gelegt, vornehmlich in der Arbeitswelt und zugleich gelten wir immernoch oft als gefühlskalt-empathielose Wesen, – mir tun solche Aussagen dagegen sehr weh da es schlicht Unfug ist!


Ich für meinen Teil plane in der Hinsicht auch in irgendeiner Form aktiv zu werden und mich in den Verein einzubringen, mindestens passiv durch Schaffen von Aufmerksamkeit/Reichweite und Spendenaktionen o.ä oder auch aktiv durch Beiträge wo ich mit auf Elternabende betroffener Kinder gehe und vielleicht einfach nur aus meinem Leben erzähle, wie es damals war – und wie es jetzt ist. Was ich denke und fühle und wie es mir im Leben so ergeht. In einer Facebookgruppe konnte ich durch meine Beiträge sehr viele Menschen erreichen und den Eltern betroffener Kinder viel Hoffnung geben! Sämtliche Ärzte hatten mich als Kind eigentlich „abgeschrieben“ da ich extremst verhaltensauffällig war – ein wahres „Terrorkind“ welches bei anderen Eltern ggf. zunächst ins Heim gekommen und dann recht sicher in den Weiten der Forensik versenkt worden wäre… Schreckliche Vorstellung 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

Kohlmeise brütet auf 9 Eiern
Vögel

Turmfalke legt 1. Ei & Brutbeginn

Heute war es endlich soweit und mit nur 1 Tag Verspätung zum letzten Jahr wurde um 13:28 Uhr bei den Turmfalken das erste Ei gelegt! Der Legeprozess war wieder gut sichtbar, jedoch nicht ganz so fotogen wie im Vorjahr. Bei der Kohlmeise im Kasten Arbeit wurde mit dem Brüten auf 9 Eiern begonnen.

Komplett lesen »
Dohlen-Selfie
Vögel

Dohlen Fotoshooting im Turmfalken Nistkasten

Bei den Turmfalken gab es heute wieder unangekündigten Besuch von Dohlen! Dieses mal kam ein Dohlenpaar in den Nistkasten und inspizierte ihn sehr ausgiebig. Die Turmfalken bekamen von der Aktion scheinbar nichts mit. In der Zeit wurde ein Fotoshooting vor der Kamera hingelegt 🙂

Komplett lesen »
7 Kohlmeisen Eier
Vögel

Erstes Ei bei Radio Siegen „on Air“ gelegt!

Das große Eierlegen läuft und heute wurde auch im Nistkasten bei Radio Siegen das erste Ei gelegt, – und das auch noch während der Livesendung am Morgen, als gerade berichtet wurde! Das sorgte für große Freude im Studio und auch bei mir! In 3 weiteren Kästen werden ebenfalls Eier gelegt. Auf der Arbeit bereits 7 Stück!

Komplett lesen »
Blaumeise klaut Nistmaterial
Vögel

Klaumeise im Eichhörnchen Kobel

Im Nistkasten Hulsberg 1 hat die Blaumeise heute begonnen die Nestmulde so richtig auszupolstern. Das ist soweit nichts Besonderes aber an Witzigkeit wird trotzdem nicht gespart, wenn man genauer hinsieht: Fräulein Blaumeise bedient sich einfach am Eichhörnchen Kobel. Man kanns auch einfach haben im Leben 😉

Komplett lesen »
Kohlmeise Drohgebärden
Vögel

Die Kohlmeise verteidigt ihr Nest

Nachdem gestern Abend Blaumeisen ins Kohlmeisennest einziehen wollten und schon Nistmaterial eintrugen, kam heute morgen die Kohlmeise zurück um ihr 2. Ei zu legen. Danach wieder Blaumeisen – bis die Kohlmeise dann im Hause war und dem Spuk mit klaren Ansagen ein Ende setzte!

Komplett lesen »
Blauemeisen
Vögel

Blaumeisen bauen im Kohlmeisennest!

Im Nistkasten am Lüdenscheider Hulsberg (2) hat die Kohlmeise ihr erstes Ei ins Nest gelegt und während ihrer Abwesenheit am Tage zogen am Nachmittag plötzlich Blaumeisen ein! Sie fingen an, das Nest der Kohlmeise aufzustocken! Am Abend kam keine Kohlmeise – ungewöhnlich. Es droht dennoch mächtig Ärger!

Komplett lesen »