glocke

Sind Sie schon auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Wie wärs mit einem handgefertigten Nistkasten mit Kameratechnik für eigenes Vogelkino? Ein echtes Unikat! Mehr dazu im Shop!

Starenkasten mit 1440p WLAN-Kamera & Beleuchtung

  • Der Nistkasten besteht aus 18 mm Multiplex-Holz, handgefertigt – Unikat
  • IP-Kamera der Marke Reolink mit 1440p und Audio
  • Dynamische Tageslichtbeleuchtung für bessere Farbaufnahmen am Tage (nachts aus!)
  • Speicherung von Aufnahmen bei Bewegung auf interne SD.
  • Zugriff auf die Kamera via Reolink App möglich.
  • Geschraubte Verbindungen aus rostfreien Edelstahl.
  • Ösen zum Aufhängen an der Rückseite.
  • Kompatibel zu sämtlichen netzwerkbasierten Überwachungssystemen (DVR).

 

369,00 

Beschreibung

Möchten Sie Vogel-Kino aus dem eigenen Garten? Sehen Sie das live was sonst „hinter den Kulissen“ geschieht! Dieser Nistkasten ist größer dimensioniert als der Meisenkasten und ist primär für Stare und ggf. Spechte geeignet. Auf Grund der Kastengröße besteht dieser Nistkasten aus 18 mm Multiplex-Holz. Multiplex ist dafür aber formstabiler und härter. Dazu sind alle Verbindungen mit rostfreien Edelstahl-Schrauben geschraubt was eine sehr lange Lebensdauer des Kamera-Nistkastens gewährleistet. Es können sich auch keine Bretter verziehen! Der Nistkasten kommt fix & fertig, kann nach Einrichtung/Hinterlegen der WLAN-Daten direkt im Garten platziert werden. Somit ist er auch für Laien geeignet. Die Installation auf technischer Ebene ist identisch wie bei den Meisenkästen mit Kameratechnik, – eine sehr detaillierte Aufbauanleitung erleichtert das Anschließen zusätzlich! Dieser Nistkasten sollte jenseits von ca. 5 m Höhe an einen ruhigen Ort aufgehangen werden. Spielt die Vogelart, die Sie gerne beobachten möchten keine Rolle, sollten Sie besser zu einem Meisennistkasten mit Kamera greifen, – denn Stare, Buntspechte sowie ggf. die Kleiber sind deutlich seltener und somit die Chance auf Action vor der Kamera geringer!

90 er Jahre-Pixelmatsch war gestern – 1440p!

Bei der Kamera handelt es sich um eine hochwertige Reolink RLC 410w- Netzwerkkamera mit einer Auflösung von 2560x1440p (WQHD). Sie kann sowohl via WLAN als auch per LAN betrieben werden. Lediglich Strom (12 Volt) wird bei WLAN-Betrieb benötigt. Das Kabel lässt sich bei Bedarf verlängern (5,5 mm, 12 Volt Buchse) und oftmals sogar durch geschlossene Fenster/Türen verlegen sofern es keine Aussen-Steckdose gibt. Sämtliche Einstellungen und Bildeinstellungen sind über das Webinterface der Kamera (Zu erreichen über ihre vom Router vergebene IP-Adresse) problemlos möglich. Alle Einstellungen sind aber bereits vorkonfiguriert und es genügt das Einrichten des WLAN’s oder auf Wunsch Ändern des Gerätenamens. Die Fokussierung der Kameralinse wird eigens auf diese Nahdistanz optimiert, somit wird das Maximum herausgeholt! Der Livestream kann entweder via App, VLC-Player oder auch im Webinterface der Kamera betrachtet werden. (RTSP/RTMP/HTTP-Streaming) Mit geeigneter Zusatz-Software kann natürlich auch ins Internet gestreamt werden! Bei ausreichend Licht erhält man Farbaufnahmen, bei Dunkelheit/nachts bekommt man ein schwarz-weißes Bild im Infrarot! Die Bildqualität bleibt dabei aber gestochen scharf! Bei schwachem WLAN-Empfang kann die Bildqualität und Auflösung nach Belieben gedrosselt werden! Als Kompromiss aus geforderter Bandbreite und Bildqualität habe ich eine mittelgute Bitrate (3072 kbits) eingestellt. Höhere Werte verbessern die Bildqualität, fordern aber mehr Bandbreite der Verbindung! Die Speicherkapazität der Kamera variiert entsprechend der gewählten Bildeinstellungen. Zum Bild gibt es auch Ton!

 

Bessere Farbaufnahmen dank dynamischer Innenbeleuchtung am Tage:

Der Nistkasten ist neben Kameratechnik auch mit einer dynamischen Beleuchtung ausgestattet welche am Tage eine kleine LED einschaltet die das Innere etwas aufhellt sodass man ein schönes Farbbild erhält! Das Umschalten der Kamera zwischen Tag/Nacht immer wenn ein Star (oder anderer Vogel) im Flugloch sitzt, entfällt dadurch und das Bild ist insgesamt besser. Das Licht wird mit einem invertiert geschaltetem Dämmerungsschalter gesteuert welcher vorne als schwarze Box zu sehen ist. Bei Dunkelheit geht das Licht somit aus (Kamera wechselt in den Nachtmodus) und wenn es wieder hell wird, geht auch das Licht wieder an (mit wechsel der Kamera zurück in den Tagmodus, Farbansicht). Das Licht ist jedoch nicht sehr hell und soll gerade hell genug sein um für die Kamera gute Voraussetzungen für gute Farbbilder zu liefern. Die Nachtruhe der brütenden oder auch übernachtenden Vögel wird dabei nicht gestört, das Infrarot der Kamera ist unsichtbar für die Vögel!

Ein wichtiges Merkmal hierbei ist der aussen am Nistkasten angebrachte Kippschalter: Sollte es mal zu einem Defekt des Dämmerungsschalters kommen und das Relay schaltet nachts das Licht nicht aus, kann das Licht schnell und störungsfrei via Kippschalter abgeschaltet werden! Somit eine Sicherheitsfunktion zum Schutze der Vögel vor Dauerlicht bei Defekt. Natürlich kann das Licht auch so abgeschaltet werden, wenn gewünscht! Eine Abschaltung des Lichts am Schalter hat keinen Einfluss auf die Kamera! Diese funktioniert auch dann weiterhin!

 

Speicherung von Aufnahmen bei erkannter Bewegung auf interne SD-Karte

Was nützt ein Nistkasten mit Kamera aber ohne Aufnahme-Funktion? Nicht viel 🙂 Somit ist die Kamera des Nistkastens mit einer internen Micro-SD Speicherkarte von 16 GB bestückt! Wird eine Bewegung erkannt, zeichnet die Kamera eine Aufnahme auf welche man sich dann später jederzeit über die Benutzeroberfläche übersichtlich anzeigen lassen kann! Es geht also nichts verloren, es wird nichts verpasst! Wenn die Meise also ihr Nest anfängt zu bauen während Sie noch auf der Arbeit waren, kann dieses tolle Ereignis nachgeschaut werden! Die Videodateien sind auch von der Kamera auf den PC herunterladbar! Wenn die Karte voll ist, werden die ältesten Aufnahmen überschrieben. Natürlich kann die Karte schnell und einfach durch eine Größere getauscht werden, auch bei Defekt. Über das Dach des Nistkastens kommt man problemlos an das SD-Kartenfach der Kamera – bitte aber nicht während der laufenden Saison am Nistkasten herumdoktern um eine Nestaufgabe zu vermeiden! Die Kamera lässt sich in jedes Überwachungssystem (DVR) einbinden das Netzwerkkameras unterstützt.

 

Reinigung durch abschraubbare Frontblende

Der Nistkasten hat eine verschraubte Frontblende – so rappelt und klappert nichts und ausnudelnde Haltemechanik führt nicht zum Abfallen der Front, unbefugter Öffnung durch Vandalismus oder Waschbären die mit ihren „Händen“ locker imstande wären, einen Kipp-Mechanismus zu öffnen!

 

Der Nistkasten mit Kamera wird standardmäßig mit einem 50 mm Einflugloch und braunem Schutzanstrich aus biologischer Farbe geliefert was dem passenden Maß für Stare und Spechte entspricht! Andere Maße sind auf Nachfrage möglich. Jeder Nistkasten ist ein Unikat, in der Regel eine Einzelanfertigung auf Bestellung! Das erklärt auch die ggf. etwas längeren Lieferzeiten!

 

Zuschauen und Abruf der Kamera von Unterwegs

Die im Nistkasten verbaute Kamera ist eine Netzwerkkamera welche zum einen im lokalen Netzwerk abrufbar ist über ihre vom Router vergebene IP, zum anderen kann durch eine Portweiterleitung im Router die Kamera via Fernzugriff gesehen & gesteuert werden! Möchten Sie speziell mit dem Smartphone oder Tablet von Unterwegs auf Ihren Nistkasten mit Kamera zugreifen, kann dies mit der herstellereigenen App von Reolink erfolgen. Dabei verbindet sich die Kamera über einen VPN-Tunnel (Peer2Peer) mit der App und das Livebild ist von Unterwegs sichtbar!

App für Android OS:

App für IOS/Apple

PC-Anwendung

 

Maße (.ca)

  • Aussenmaß: ca. 22x19x46 cm
  • Gewicht: ca 8 Kg
  • Brutfläche: ca. 18×16 cm, Höhe: ca. 33 cm
  • Flugloch ca. 50 mm (Auf Wunsch andere Maße möglich!)

 

Geeignet für folgende Vogelarten:

  • Star
  • Specht
  • Gartenrotschwanz und Kleiber nicht ausgeschlossen

Bitte beachten: Andere Vogelarten, für die der Nistkasten nicht vorgesehen ist, können sich trotzdem einnisten, etwa Meisen! Dann besteht die Gefahr, dass deren Nester von Vögeln, die durch das größere Loch passen, geplündert werden, etwa vom Buntspecht. Ein Spechtschutz hat dieser Nistkasten nicht da er ohne Hämmern durch das Loch passen würde.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 8 kg
Größe 22 × 19 × 47 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.