Gibt es nun den ersten Ausfall zu beklagen? - Tag 16

Mittlerweile befinden wir uns in Dortmund auf der Zielgeraden zum Ausflug welcher vermutlich etwa 1-2 Tage später stattfinden wird als zuvor von mir im Countdown angezeigt. Die Küken sind mittlerweile voll entwickelt.

 

Sie werden zudem weiterhin von beiden Elternteilen gefüttert. Die Küken sind allerdings nicht alle am selben Tag geschlüpft, sondern es gibt ca Differenzen von ca. 1 Tag was zu unterschiedlichen Entwicklungsstadien geführt hat. Und ein Küken hängt etwas zurück und wird von seinen Geschwistern anscheiennd unterdrückt.

 

In diesem Stadium ist es öfters zu beobachten, dass sie auf Geschwistern herumtrampeln oder hinterherhängende Küken kaum noch an Futter kommen.

 

Zuletzt wurde das 6. Küken heute morgen beobachtet. Ich kann die ganzen Aufnahmen unmöglich alle sichten um zu schauen, wie es in Wahrheit um das 6. Küken bestellt ist. Es ist möglich dass es schon tot am Nestgrund liegt, genauso ist es möglich, dass immer zufälig 1 Küken gerade mal inaktiv ist und schläft.

 

Die Wahrheit sehen wir dann, sobald die Küken im Nistkasten herumhüpfen und die Nestmulde verlassen. Spätestens dann hätten wir Klarheit. Aber selbst eine Quote von 5/6 Küken wäre immer noch super! Im letzten Jahr gab es ja reihenweise Ausfälle und von 8 Küken überlebten je nur 2 – trotz Zufütterung in Dortmund!

 

In den übrigen 3 Kästen wird auf 5, 10 und 10 Eiern gebrütet wobei im Stationskasten nun jederzeit die ersten Küken schlüpfen könnten! Ich bin gewappnet und Buffalos sind vorbestellt zum Zufüttern 🙂

 

Der Igel gehört zum neuen Standardprogramm und kommt seither jede Nacht, auch das Schlafhaus hat er heute benutzt!

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Ältere Blogeinträge