schlüpfende Küken

Die Küken in Lüdenscheid schlüpfen!

Heute sind im Nistkasten Lüdenscheid bei meinem Freund die Küken geschlüpft, bzw. das Schlüpfen läuft noch! Allerdings scheint die Mutter ausgerechnet bei diesem großen Gelege alleinerziehend zu sein und vom Männchen fehlt jede Spur. Weder die Zuschauer am Livestream sahen es, noch konnte ich den Kameraaufnahmen einen männlichen Vogel entlocken. Auf Grund der Menge an Aufnahmen kann ich aber auch nur stichprobenartig danach schauen!

 

Es ist denkbar, dass ein paar Küken eingehen werden da das Weibchen etwas überfordert sein könnte. Jedoch macht das Männchen nur geschätzt 25-40% der Gesamtfütterungen aus. Das Weibchen füttert intensiver! Somit ist das Fehlen des Männchens nicht automatisch ein Todesurteil! Zumal hier im Wald die Wege kurz sein dürften!

 

Inflation im Nistkasten 100 m entfernt

Bei den Nachbarn im Nistkasten Lüdenscheid 2 100 m weiter ist die Meise entweder auf Diät oder die Inflation hat Schuld am sparsam dimensionierten Gelege. Nur 3 Eier wurden gelegt – dafür füttert hier das Männchen mit – eigentlich perfekte Voraussetzungen. Die Küken sind vorgestern und gestern geschlüpft!

Der Igel "Paulchen" scheint sich wohlzufühlen

Bei den Igeln läuft es soweit auch ganz gut. Nachdem ich vor ca. 3 Wochen die Gehege geöffnet habe und sie freiließ, ist „Paulchen“, der erste Igel bisher geblieben und hat sich im Schlafhaus mit Kamera richtig einquartiert. Er baute sein Schlafnest auch mit Blättern und Ästen aus. Im Futterhaus frisst er sich durch und bei kaltem Mistwetter wird nur zwischen Futterhaus & Schlafhaus gependelt, ansonsten treibt er sich aber auch teils über mehrere Stunden abseits des kameraüberwachten Bereichs hier rum.

 

Doch da waren ja noch die anderen beiden Igel, Mutter & Sohn im Doppelgehege. Die sind anscheinend leider abgewandert und nachdem ein Igel zumindest noch im Gehege-Schlafhaus war bei einer „Kontrolle“, sind nun alle 3 Schlafhäuser verwaist. Somit scheinen sie das Areal hier wohl verlassen zu haben. Das ist schade aber normal. Ein Igel kann nachts mehere Kilometer weit laufen!

 

Voraussichtlich Montag Nachmittag kriege ich vom Tierheim Siegen einen weiteren Igel zur Auswilderung. Hierzu werde ich wieder ein Auswilderungsgehege errichten wo der Igel etwa 1 Woche an die neue Umgebung gewöhnt werden muss. Danach kann er sich ebenfalls frei entfalten und bleibt im Idealfall vielleicht ebenfalls hier im Sichtbereich der Kameras 😉

27 Responses

  1. Das Männchen in Lüdenscheid hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Es ist echt wie verflixt. In Lüdenscheid 2 hätte das passieren können; 3 bekommt die Mama gut alleine durch. In Lüdenscheid wird es sicher zu Verlusten kommen.

  2. Ich zähle da noch mehr kleine Schnäbel. Sie gibt wirklich alles. Dafür erscheint mir die Dreierkombi sehr apathisch und irgendwie „durchsichtig“. Oder sind sie einfach nur anhaltend sehr satt, weil eben nur 3?

      1. Ohje, habe ich auch gerade gesehen, es sieht total schwach aus.
        Prinzipiell könnte sie es ins Nest zurück schieben, aber irgendwo kam es mal vor, dass eine Mutter es nicht gemacht hat.
        Jetzt (15:01) ist sie da und wärmt diejenigen im Nest, aber kümmert sich nicht um das andere.
        Den Meisenmann habe ich ewig nicht gesehen, die Mutter ist wohl wirklich allein. Es sind bestimmt zu viele Küken für einen Fütterer und Wärmer. Tja und das Pärchen „Lüdenscheid 2“ hat nur 3.
        Sollte man ihnen Küken unterschieben? Eingreifen ist ja immer unnatürlich und fraglich – keine Ahnung, es ist nur so ungerecht verteilt.

        1. Ich habe mal gehört, wenn ein Küken schon sehr schwach ist wird es nicht mehr gefüttert, damit die anderen satt werden. Ob es stimmt, keine Ahnung. Vielleicht hat die Mutter es selbst aus dem Nest geschafft. Sie ignoriert das Kleine komplett. 😢

        2. Das „Verteilen“ würde wirklich gehen, allerdings sind da ca. 2 Tage zwischen den Entwicklungsständen. Das Kernproblem ist aber dass hier ein Eingriff nicht machbar ist weil ich 2-3 Stunden unterwegs wäre um überhaupt vor Ort zu sein wegen dem Verkehrschaos in Lüdenscheid…

          1. Nein, der muss bis 19 Uhr arbeiten, quält sich dann ne halbe Stunde durch den Stau und ist handwerklich absolut ungeschickt. Ihn da mit der Leiter dranlassen ginge nicht gut, darum würde er es auch nicht machen.

  3. Das ist erstaunlich. Sie beachtet es über Stunden nicht als es noch lebte und entdeckt es sofort als es tot war? Oder hat es doch zurückgefunden. Es sind 7? Im Nest.

    1. 8, es sind acht um 19:10:50 zu erkennen. Puhh.
      Es ist schwer zu sehen, wenn sie aufeinander und verschlungen liegen, aber eben waren alle Schnäbel zu sehen, tatsächlich 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

Gaga-Turmfalke
Vögel

Die Turmfalken üben Jagen und Fliegen

Bei den Turmfalken schreitet dieser Tage die Entwicklung rasant voran und es gibt Jagd-Trockenübungen und Flugübungen zu sehen. Ebenfalls auch einige Gaga-Szenen – die haben gewiss ein Handy und gucken heimlich die Gaga-Blaumeisen-Videos. 😀

Komplett lesen »
Turmfalkenfütterung
Vögel

Betreutes Fressen & Igelausraster

Die Turmfalkenküken sind mittlerweile gut 24 Tage alt und werden auch langdam selbstständiger! Sie fressen die Beutetiere teils alleine oder unter Anleitung. Auch ein Blick ins Freie wurde schon gewagt. Im Igelhaus gab es derweil wieder einen Ausraster 🙂

Komplett lesen »
Der igel schnüffelt an der kamera
Vögel

Der Rambo-Igel und Vertikalschiss

Letzte Nacht gab es wieder Besuch von einem Rambo-Igel und trotzdem sich der Stunk aber in Grenzen hielt, gab es etwas unterhaltung! Eine Maus ging stiften und flog regelrecht davon! Bei den Falken gab es einen Vertikalschiss mit Bauchlandung – herrlich 😉

Komplett lesen »
Turmfalke frisst Kohlmeise
Vögel

Turmfalken fressen auch Singvögel!

Heute haben sich die Turmfalken mal eine Kohlmeise „gegönnt“. Neben Mäusen und Eidechsen stehen durchaus auch Singvögel auf dem Speiseplan! Bei meinem Teichbauprojekt kommt übrigens auch etwas Bewegung rein 🙂

Komplett lesen »
Gefahr am Nistkasten: Rabenvogel
Vögel

Erst Gefahr, dann Ausflug der Blaumeisen!

Heute war der große Tag bei den Gaga-Blaumeisen in Lüdenscheid und nach 21 Tagen haben sie heute morgen binnen 6 Minuten alle 8 das Nest verlassen. Die erfolgreichste Brut dieses Jahr! Allerdings gab es vorher eine erstmal erfolglose Attacke eines Rabenvogels!

Komplett lesen »
Radio Siegen Küken
Vögel

57 Tage im Nistkasten bei Radio Siegen

Nun ist das Zeitraffer der Blaumeisen aus dem Radio Siegen Nistkasten fertig und knappe 15 Minuten geht der Film, bestehend aus 12504 Einzelbildern! Die Vertonung gestaltete sich ebenfalls schwierig. Doch das Werk kann sich sehenlassen – finde ich! 🙂

Komplett lesen »