schlüpfende Küken

Es tut sich was im Nest & Gaga Blaumeise ist zurück!

Zäh wie ein Kaugummi gestaltet sich die bisherige Saison 2024 und noch immer hängen wir gegenüber den Vorjahren hinterher, trotz des rekordmäßig warmen Frühjahr und einer Vegetation, die ca 4 Wochen zu früh dran ist.

 

Im Nistkasten an unserer Firma haben die Kohlmeisen vor ca. 10 Tagen halbherzig mit dem Nestbau begonnen. Noch davor ging es auch in der Autismus Wohnanlage Unglinghausen los, doch herrschte da mehr „Eierschaukelei“ als produktive Arbeit. Meistens blieb die Meise nach morgendlicher Inspektion der Baustelle fern! Selbiges zunächst auch im besagten Firmen-Nistkasten 🙂

 

Heute jedoch hat die Meisendame dort aber Tempo gemacht und das Moos bedeckt den kompletten Boden. Ebenso lässt sich auch das Männchen immerwieder mal blicken und füttert sein etwas zerzaustes Weibchen! Möglicherweise handelt es sich sogar um die „Glatzenmeise“ vo Vorjahr? Die Meise hatte am Kopf keinerlei Federn und war mindestens so kahl wie ich unterwegs! Grund dafür könnte eine sog. „Stockmauser“ gewesen sein. Beim jetzigen Weibchen ist die Schnabelregion ebenfalls etwas kahl geraten!

 

Die Gaga-Blaumeise ist zurück! 😀

Im Nistkasten bei Dencker Werkzeugbau flogen vor gut 10 Tagen zuletzt die Fetzen zwischen 2 Kohlmeisen. Nachdem diese sich scheinbar gegenseitig vertrieben haben, war die Luft rein für die Blaumeisen. Sie haben den Kasten direkt konfisziert. Letztes Jahr hatten wir dort bereits eine Psycho, bzw- GAGA-Blaumeise, die unermüdlich über Stunden hinweg unter der Decke hängt und mal an der Kamera, mal am Holz herum hackt.

 

Auch jetzt wird wieder über Stunden herum gehackt und die Kamera angepickt. Dieses Verhalten scheinen bisher komischerweise aber nur Blaumeisen an den Tag zu legen! Vermutlich greift die Blaumeise ihr eigenes Spiegelbild an, welches an der gläsernen Front der Kamera sichtbar sein dürfte. Kohlmeisen dagegen machen das nicht scheinbar – seltsam! Aber so ne „GAGA-Meise“ hat ja auch was?!

Lassen wir erstmal die Küken schlüpfen – dann wird sie für das Kaspertheater ziemlich sicher keine Zeit mehr haben! 😀 Den Vogel aber abgeschossen hat die Blaumeise aus 2022 im Nistkasten Lüdenscheid 2: Sie versuchte die Kamera zu füttern und verschmierte dabei das Bild 😀

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein zweiter Igel ist aufgetaucht!

Auf Grund des viel zu warmen Winters sind auch die Igel bereits früher wach. Nachdem seit 2 Wochen bereits ein Igel zum Fressen kommt, erschien vergangene Nacht ein zweiter Igel auf der Aussenkamera und kappelte sich mit dem anderen Igel, der bei mir überwinterte und nun das Schlafhaus mit Kamera nutzt. Nun habe ich beide Futterhäuser wieder aktiv!

 

Vielleicht habe ich beide aber auch schon verprellt da ncht genug Futter parat stand 😀

Kurswechsel im Nachbar/Onkel-Konflikt

Nachdem mein als Kind gepflanzter, geliebter Apfelbaum der Kettensäge zum Opfer fiel, war dies wie ein persönlicher Angriff und zugleich das Gefühl einer Retourkutsche mit seiner Frau als treibende Kraft zu der meine ganze Familie keinen Kontakt mehr hat, nach diversen schlimmen Vorfällen dahingehend. Somit standen die Zeichen nun vollends auf Nachbarschaftskrieg, – in eigenen Reihen dazu noch…

Mein Frust und auch Wut war gigantisch groß und es kam dann zur Aussprache. Eigentlich rechneten wir (meine Eltern gingen mit rüber) mit der Bestätigung der Spekulationen. Doch kam es anders!

 

Statt Eskalation löste sich das Problem auf! Er gestand sich den Fehler mit der Baumfällung (statt Rückschnitt) ein und im Kern war es ein massives Kommunikationsproblem, – denn weil der Baum auf seinem Grundstück stand, habe ich da keine Diskussion wegen angefangen. Hätte ich also mehr dazu gesagt, wäre das vielleicht die Rettung gewesen. Bei mir gibt es manchmal jedoch nur „Licht an – Licht aus“ und eben weil es sein Grundstück ist, musste ich es für mein rationales Denken dann irgendwie hinnehmen – so bescheiden es auch dann ist. Er war sich schlicht nicht im Klaren, wie sehr ich an dem Baum gehangen habe.

 

Mein Onkel hat mir nun aber nochmal bestätigt, dass ich meine Anlage mit Garten, Igelhäusern und Vogelhaus nebst Hütte, was alles zu 90% auf seinem Grund steht – seit 22 Jahren, wo ich 8 war, nicht zurückbauen muss und es auch nie der Gedanke daran verschwendet wurde! Er räumte mir zudem ein Nutzungsrecht auf Lebenszeit schriftlich ein!

 

Durch den massiven Konflikt mit seiner Frau dachten wir alle jedoch, dass sie ihn derart unter Druck setzen würde, dass eine Retourkutsche über mich laufen würde – mitnichten. Mein Onkel war mir als Kind immer sehr gut! Nun aber ist das Missverständnis/Kommunikationsproblem geklärt und alles wieder „in Butter“ zwischem ihm und mir und auch dem Rest der Familie. Das mit seiner Frau ist dagegen irreversibel und nachhaltig…

Neuer Teich geplant, neue Bäume!

 

Nachdem 2022 mein kleiner Teich Leck geschlagen hatte, plötzlich immer leer lief und auch das Loch unerreichbar und wegen dem verfilztem Wurzelgrund unfindbar war, hatte ich ihn dann entfernt, auch weil ich durch den auch damals schon bestehenden Konflikt mit seiner Frau jederzeit mit einer Anordnung eines Rückbau gerechnet hatte (als Retourkutsche) Darum wollte ich nicht weiter Geld investieren.

 

Jetzt aber, wo ich die Gewissheit habe, dass ich weiter „da hinten“ schalten und walten kann, wird es einen neuen Teich geben, der wird zudem größer und mit flacheren Rändern versehen. Er soll naturnah gestaltet sein. Wenn der Bagger für die neuen Stellplätze kommt, soll er auch das Loch für den Teich ausheben.

 

Ein neuer Mirabellenbaum kommt noch beim Komposthaufen hin und eine Säulenkirsche in die Böschung. Wenn das mit den Stecklingen und Veredelungen des gefällten Apfelbaums klappt, habe ich im Herbst diesen oder nächsten Jahres auch den „neuen alten“ Apfelbaum wieder und er lebt sogesehen weiter!

15 Responses

  1. Toll das ihr euch ausgesprochen habt,und so schön das du jetz alles auf papier hast und alles machen kanst wie du es möchtest.
    Und jetz auf die neue Brutzeit freuen

  2. Ja, das ist komisch mit den Nestern dieses Jahr. Auf einem anderen Stream, den ich beobachte, sind noch alle Kästen leer, noch nichtmal Übernachtungsmeisen sind da. Auch an meiner eigenen Futterstelle ist seltsam wenig Betrieb, obwohl es da normalerweise täglich leergefressen war. Auf der anderen Seite habe ich heute Spatzen an einem Chinaschilf gesehen, die haben oben an den Wedeln Zeugs abgeknipst. Aha, Nistmaterial wird zumindest mal gesucht, aber letztes Jahr nicht dort. Vielleicht haben wir Knappheit an Nistmaterial? Habe schon gedacht, etwas auszulegen (Kapok, kleingeschnittene Baumwolle oder Baumwollwatte, auf keinen Fall Hanffasern). Mal sehen nach Ostern.

    Ich hoffe doch sehr, dass ich wieder jede Menge lebhafter Stare und Spatzen haben werde… siehe https://blog.xay.de/wp-content/uploads/2023/08/fight_for_food_2027-07-27_between_8am_9am.mp4. Dabei war das Futter schon alle und sorry für die schlechte Qualität, habe schon bessere Cams beschafft, aber noch nicht richtig installiert, weil ich meine Terrasse erst noch etwas gegen die Ratten absichern will.

    1. Hallo,

      Kann mir das mal jemand mit den Übernachtungsmeisen erklären?
      Ich habe seit zwei Jahren einen Nistkasten auf dem Balkon( mit Camera), und es kommt immer nur eine Kohlmeise hämmert, guckt ob alles noch da ist…macht bislang keinen Mietvertrag
      Ich füttere auch , die Futterstelle ist ca 5 Meter entfernt, liegt es vielleicht daran?
      Danke für ein paar Tipps
      LG Anke

      1. Moin, – ja es liegt womöglich an der Futterstelle, da sie viel zu nah am Nistkasten ist! Die Entfernung sollte 15 m aufwärts betragen, da eine Futterstelle auch Feinde anlockt, etwa Spechte, Eichhörnchen, Rabenvögel usw. Erfahrene Meisen wissen das. Unsereins würde auch nicht am Hauptbahnhof im ersten Stock mit Blick direkt in die Fußgängerzone wohnen wollen 😉

        1. Danke erstmal für die prompte Antwort. Ich hatte die Jahre davor einen alten Nistkasten ohne Camera, der wurde jedes Jahr angenommen, allerdings von Blaumeisen.
          Zum gucken kommt ja ständig die Kohlmeise, aber ansonsten passiert nix
          Heute morgen ein Gemecker im Kasten..

  3. Bei unseren Kohlmeisen gab es auch nur einen Tag (26. März) wo so richtig gebaut wurde und seit dem waren sie nur noch 1 Mal zur Besichtigung da. Die Amsel ist da schon weiter und hat 4 Eier im Nest…

  4. Guten Morgen Zusammen und frohe Ostern 🐣🐇.
    @ Alex: im Nistkasten Dencker Werkzeugbau ist heute um 6:40 was interessantes passiert. Kohlmeisenpärchen war drinnen und ich hab’s nicht genau gesehen, glaube aber, dass die Blaumeise oben bei der Kamera war. Dann ging Alles ganz schnell und die Blaumeise wurde aus dem Loch nach draußen gezogen. Sowas hab ich noch nie gesehen…

  5. Hallo,

    Kann mir das mal jemand mit den Übernachtungsmeisen erklären?
    Ich habe seit zwei Jahren einen Nistkasten auf dem Balkon( mit Camera), und es kommt immer nur eine Kohlmeise hämmert, guckt ob alles noch da ist…macht bislang keinen Mietvertrag
    Ich füttere auch , die Futterstelle ist ca 5 Meter entfernt, liegt es vielleicht daran?
    Danke für ein paar Tipps
    LG Anke

  6. Bei uns ist es dieses Jahr auch anders als davor, hier ist es allerdings eine Kohlemeise. Angefangen mit Nestbau und seitdem geht nix mehr, nur noch ab und an im Kasten und schaut dann ständig auf die Kameralinse. Wer ist die schönes Meise im Land? Habe den Rest der Kamera in einer Ratz-Fatz-Aktion schon verdeckt. Aber Pustekuchen. Der ‚offene‘ Anbau war bisher kein Problem, aber dieses Jahr ist wohl vieles anders. Viellelicht haben machen Meisen einfach keine Lust mehr auf ‚Big brother is watching you‘. Hätte ich ja selbst auch nicht 😉 Jetzt mach ich aber nix mehr bis zum Herbst und dann wird das ‚Design‘ nochmal überdacht oder die Kamera komplett raus gebaut.

    1. Ich würde alle Glasflächen ausser die Linse selbst mit einer matt-transparenten Klebefolie folieren. Dann sehen die Meisen weniger Spiegelbilder. Bei mir werden aber wenn eher nur die Blaumeisen total gaga dadurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

blank
Offtopic

Mal wieder schöne Gewitter abgelichtet!

Nun kam ich mal so richtig auf meine Kosten und am 10.07.2024 konnte ich direkt zweimal schöne Fotos von Gewittern machen! Dabei kam der Nervenkitzel und die Faszination nicht zu kurz. Sternschnuppen, Blitze und Wolkenformationen – Wetter ist so vielseitig!

Komplett lesen »
5 Turmfalken
Vögel

Die Turmfalken sind flügge!

Bei den Turmfalken geht es ins Finale und erste Ausflüge wurden bereits absolviert! Die meiste Zeit verbringen die Falken mittlerweile auf dem Fenstersims mit Warten auf Futter sowie Flugübungen. Auf jeden Fall eine sehr erfolgreiche Turmfalkenbrut!

Komplett lesen »
Gaga-Turmfalke
Vögel

Die Turmfalken üben Jagen und Fliegen

Bei den Turmfalken schreitet dieser Tage die Entwicklung rasant voran und es gibt Jagd-Trockenübungen und Flugübungen zu sehen. Ebenfalls auch einige Gaga-Szenen – die haben gewiss ein Handy und gucken heimlich die Gaga-Blaumeisen-Videos. 😀

Komplett lesen »
Turmfalkenfütterung
Vögel

Betreutes Fressen & Igelausraster

Die Turmfalkenküken sind mittlerweile gut 24 Tage alt und werden auch langdam selbstständiger! Sie fressen die Beutetiere teils alleine oder unter Anleitung. Auch ein Blick ins Freie wurde schon gewagt. Im Igelhaus gab es derweil wieder einen Ausraster 🙂

Komplett lesen »
Der igel schnüffelt an der kamera
Vögel

Der Rambo-Igel und Vertikalschiss

Letzte Nacht gab es wieder Besuch von einem Rambo-Igel und trotzdem sich der Stunk aber in Grenzen hielt, gab es etwas unterhaltung! Eine Maus ging stiften und flog regelrecht davon! Bei den Falken gab es einen Vertikalschiss mit Bauchlandung – herrlich 😉

Komplett lesen »
Turmfalke frisst Kohlmeise
Vögel

Turmfalken fressen auch Singvögel!

Heute haben sich die Turmfalken mal eine Kohlmeise „gegönnt“. Neben Mäusen und Eidechsen stehen durchaus auch Singvögel auf dem Speiseplan! Bei meinem Teichbauprojekt kommt übrigens auch etwas Bewegung rein 🙂

Komplett lesen »