schlüpfende Küken

Das im Mai gerettete Glatzen-Küken wurde nun ausgewildert!

Gerettete Kohlmeise

Im Nistkasten Arbeit ging die erste Brut leider daneben und alle Küken starben trotz guter Fütterung nach und nach durch parasitäre Schädlinge. Vogelblutlarven hatten sie blutleer gesaugt, was dadurch auch zum Tod führte. Doch bevor auch das letzte Küken dem Schicksal zum Opfer fallen sollte, griff ich nach Anraten von Vogelexperten in einer Wildvogelhilfegruppe dann ein. Nachdem eine Wildvogelstation in Waldbröl gefunden war, lieferte ich das Küken dann dort ab.

 

Durch die Gefiederschäden welche als Spätfolgen der Parasiten auftraten war eine Auswilderung nicht früher möglich und erst der Gefiederwechsel musste abgewartet werden. Doch nun ist es endlich soweit und die Kohlmeise wurde in die Freiheit entlassen!

Nichts los im neuen Igelfutterhaus

Das war wohl Tor 3 mit nem schönen Zonk! Soviel Mühe machte ich mir bei der Aufstellung des neuen Futterhauses hinter der Hütte und doch ließ sich in nun über einer Woche kein einziger Igel blicken! Im keine 5m entfernten alten Haus aber ist jede Nacht Aktivität und zuletzt kamen 2, gestern möglicherweise auch 3 Igel. Selbst Futterspuren brachten bisher keine Erfolge.

 

Nun kann ich das Ding umplatzieren! Dabei habe ich allerdings keinen geeigneten Platz im Bereich des bestehenden Hauses. Vor dem Futterhaus ist zu wenig Platz. Somit muss ich die Bruchsteinmauer rechts des alten Hauses teilweise abtragen und zurücksetzen um eine plane Fläche zu erhalten, ohne dass mir das Ding auf den Füßen steht. Viel Arbeit wartet da.

 

Sobald dieses furchtbare Wetter mit Waschküchenluft vorbei ist, werde ich die Aktion durchführen. Auch das Schlafhaus wird noch „frisch“ gemacht. Das alte Stroh durch Frisches ersetzt – zuletzt war es anscheinend eine Brutstätte für Motten und Igel habe ich auch schon wochenlang keine mehr gesehen.

11 Antworten

  1. Warum sollen die Igel ins neue Futterhaus gehen, wenn sie sich im ersten schon satt fressen. Versuche es doch mal mit einem leeren Napf, Futterspur und vollen Napf im neuen Futterhaus.

    1. Der Sinn dahinter ist, dass das Geschehen entzerrt wird. Denn immerwieder wird ja gestänkert wenn ein zweiter Igel drin ist. Zugleich bieten mir 2 Häuser mehr Spielraum fürs Futter. So könnte ich z.B NaFu anbieten und im anderen Haus TroFu.

  2. Hey Alexander,
    erster Besuch im Igelfutterhaus 2 !!

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!! 👏

    Vielen Dank für Deinen Einsatz! Machst uns viel Freude!
    Wir sind bei Deinen Livestream jede Nacht dabei. 🌜 🦔

    Herzlichen Gruß
    Sandra

    1. Ja, der erste Besuch war schon was Feines nach der ganzen Arbeit des Auskofferns der Böschung 🙂 Leider wird aber immernoch das alte Haus bevorzugt und sich da gezofft, obwohl nebenan niemand ist.

  3. Ich bewundere deine Arbeit seit Jahren
    Ich habe mir inzwischen 2 Igelhäuser angeschafft.
    In einem hat letzten Winter ein junger Igel 🦔 überwintert.
    In dem 2. Haus ist vor einem Monat eine Igelin eingezogen. Sie hat 5 Junge, die jetzt in meinem Garten die Welt erkunden. Gerne würde ich dir mein Video schicken. Bin aber technisch nicht bewandert…..
    Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Brutsaison nach Jahr

Ältere Blogeinträge

Gaga-Turmfalke
Vögel

Die Turmfalken üben Jagen und Fliegen

Bei den Turmfalken schreitet dieser Tage die Entwicklung rasant voran und es gibt Jagd-Trockenübungen und Flugübungen zu sehen. Ebenfalls auch einige Gaga-Szenen – die haben gewiss ein Handy und gucken heimlich die Gaga-Blaumeisen-Videos. 😀

Komplett lesen »
Turmfalkenfütterung
Vögel

Betreutes Fressen & Igelausraster

Die Turmfalkenküken sind mittlerweile gut 24 Tage alt und werden auch langdam selbstständiger! Sie fressen die Beutetiere teils alleine oder unter Anleitung. Auch ein Blick ins Freie wurde schon gewagt. Im Igelhaus gab es derweil wieder einen Ausraster 🙂

Komplett lesen »
Der igel schnüffelt an der kamera
Vögel

Der Rambo-Igel und Vertikalschiss

Letzte Nacht gab es wieder Besuch von einem Rambo-Igel und trotzdem sich der Stunk aber in Grenzen hielt, gab es etwas unterhaltung! Eine Maus ging stiften und flog regelrecht davon! Bei den Falken gab es einen Vertikalschiss mit Bauchlandung – herrlich 😉

Komplett lesen »
Turmfalke frisst Kohlmeise
Vögel

Turmfalken fressen auch Singvögel!

Heute haben sich die Turmfalken mal eine Kohlmeise „gegönnt“. Neben Mäusen und Eidechsen stehen durchaus auch Singvögel auf dem Speiseplan! Bei meinem Teichbauprojekt kommt übrigens auch etwas Bewegung rein 🙂

Komplett lesen »
Gefahr am Nistkasten: Rabenvogel
Vögel

Erst Gefahr, dann Ausflug der Blaumeisen!

Heute war der große Tag bei den Gaga-Blaumeisen in Lüdenscheid und nach 21 Tagen haben sie heute morgen binnen 6 Minuten alle 8 das Nest verlassen. Die erfolgreichste Brut dieses Jahr! Allerdings gab es vorher eine erstmal erfolglose Attacke eines Rabenvogels!

Komplett lesen »
Radio Siegen Küken
Vögel

57 Tage im Nistkasten bei Radio Siegen

Nun ist das Zeitraffer der Blaumeisen aus dem Radio Siegen Nistkasten fertig und knappe 15 Minuten geht der Film, bestehend aus 12504 Einzelbildern! Die Vertonung gestaltete sich ebenfalls schwierig. Doch das Werk kann sich sehenlassen – finde ich! 🙂

Komplett lesen »