Die Kohlmeisen verteidigen ihre Nistkästen

Noch immer werden alle 4 Nistkästen zum Übernachten durch Kohlmeisen genutzt und neben der Übernachtung steht auch noch das Verteidigen der Nistkästen auf der Agenda der Meisen!

 

So kommt es regelmäßig zu Drohgebärden speziell am Lüdenscheider Kasten sowie dem in Dortmund. Fremde Meisen werden durch aktive Anflüge an den Nistkasten gekonnt vertrieben und das ganze auch mit entsprechenden Drohungen untermauert.

 

Typisch sind dabei die gespreizten Flügel und das Aufrichten. So wirkt die Meise aus Sicht des Gegners größer und einschüchternder. Auch das hin und her-Schwenken und Ducken ist recht typisch wenn die Meise angesäuert ist 🙂

Die nächste „Eskalationsstufe“ wären fauchende Laute sowie ein Schnappen nach dem Gegner und wenn das auch nichts bringt und der Gegner betritt den Nistkasten, folgt ein heftiger Kampf der im Extremfall bis zum Tod der unterlegenen Meise führen kann!

 

Solch einen Fall hatte ich am 30. Dezember 2018 als eine Blaumeise im Kasten der Wetterstation von der Kohlmeise getötet wurde…

 

In den anderen beiden Kästen herrscht tagsüber zuletzt wenig Action – nur sporadisch schauen die Besitzer mal kurz vorbei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Ältere Blogeinträge