Angst und Panik mit und ohne Böllerverbot

Zunächst erstmal Frohes Neues! Ich hoffe, Sie sind gut reingekommen! Einen holprigen Rutsch mussten die Meisen im Nistkasten wieder erleben wobei es trotz des Böllerverbots noch viel Feuerwerk/Geböllere gab!

 

Entsprechend herrschte in allen 3 Nistkästen wieder Angst und Schrecken, die Meisen hockten teils bewegungslos erstarrt in den Ecken und zuckten bei den zwar eher einzelnen aber oft heftigen Knallgeräuschen umher.

 

Es wurde zwar weniger geböllert als in Jahren ohne Böllerverbot, dafür wurde verstärkt illegale Pyrotechnik aus dem Ausland gezündet welche erheblich größere Sprengkraft hat mit deutlich lauteren Explosionen.

 

Unterm Strich kann man angesichts der Aufnahmen letzter Nacht sagen, dass das Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk 2021 nur eher mäßigen, mittleren Erfolg brachte was die Vorteile für die Tierwelt angeht. Es wird aber lokale Unterschiede gegeben haben. In Siegen als auch in Lüdenscheid wurde unerwartet viel geböllert. Auf jedenfall aber genug, um die Schlafmeise im Firmenkasten zu vertreiben – die kam heute nicht mehr wieder…

 

Die Schlafmeise in Lüdenscheid hingegen hat mir leider den Austausch des Nistkastens durch einen mit besserer Kamera, der Version die ich auch im Shop zum Kauf anbiete, übel genommen und kam nicht wieder am Abend. Sie hat es bemerkt und guckte ungläubig am Loch, – auch heute. Schade! Aber verloren ist noch lange nichts! Der neue Nistkasten hängt am selben Ort und ist baugleich, nur mit besserer Kameratechnik!

 

Im neuen Livestream-Netzwerk gibt es dafür eine neue Schlafmeise aus Bad Pyrmont zu sehen aus einem Nistkasten der bei mir bestellt wurde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren um stets bei neuen Beiträge informiert zu werden. Ich hasse Spam übrigens genauso wie Sie, darum sind Ihre Daten bei mir sicher!

Ältere Blogeinträge